WSBK Lausitzring: 10 Deutsche Fahrer mit von der Partie!

Beim Heimrennen der deutschen Piloten auf dem Lausitzring haben sich gleich in allen 3 WM Klassen Wildcardfahrer angekündigt!

Der wohl prominteste Fahrer dürfte der Bayer Markus Reiterberger sein. „Reiti wie ihn seine Fans nennen, wird an diesem Wochenende einen Doppelauftritt wagen und zusammen mit seinem Van Zon Remeha BMW Team aus der IDM auch in der Superbike WM antreten. Brisant an dem Thema. Reiterberger hatte das Althea BMW Team in diesem Jahr nach 3 WM Rennen verlassen und war in sein Meisterteam aus der IDM zurückgekehrt. Auch wenn Reiterberger nach eigener Aussage dem Althea BMW Team nichts beweisen muss, so dürfte ihm doch ein breites Grinsen auf dem Gesicht stehen, wenn er vor den beiden Piloten Jordi Torres und Raffaele de Rosa ins Ziel kommen sollte.

In der Supersport WM wird der 26-jährige Marc Buchner im MVR Team an den Start gehen. Er stellt damit nur das Motorrad und einen Mechaniker, den Rest wird das niederländische Team abwickeln. Der Deutsche stammt aus Königswinter bei Bonn und fährt in dieser Saison in der IDM auf einer Yamaha R6. Er gibt an diesem Wochenende sein WM Debüt!

Auch in der neu geschaffenen Supersport300 WM schicken sich Fahrer an, neben dem einzigen Deutschen Stammfahrer Gabriel Noderer am Lausitzring an den Start zu gehen. Tim Georgi und Maximilian Kappler aus dem Team Freudenberg starten auf Yamaha R3 Maschinen und werden probieren für Aufmerksamkeit zu sorgen. Dies ist freilich dem Berliner Tim Georgi schon gelungen! Er konnte bei einem Wildcard Einsatz beim Moto3 Rennen in Brünn aufblitzen. Georgi fuhr nämlich gleich im verregneten ersten freien Training die Bestzeit, was aufgrund seiner Unerfahrenheit in der WM beachtlich war, auch wenn er im Trockenen dann wieder deutlich zurückfiel.

Hier die deutschen Piloten im Überblick:

Superbike WM:

Stefan Bradl (Honda)

Markus Reiterberger (BMW)

Supersport WM:

Marc Buchner (Yamaha)

Supersport300 WM:

Gabriel Noderer (Honda)

Tim Georgi (Yamaha)

Max Kappler (Yamaha)

Superstock1000 EM:

Julian Puffe (BMW)

Marc Moser (Kawasaki)

Marvin Fritz (Yamaha)

Toni Finsterbusch (Kawasaki)

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren