• RTN
  • TOP
  • WSBK Laguna Seca: Top-Ten trennen nur eine Sekunde

WSBK Laguna Seca: Top-Ten trennen nur eine Sekunde

Am ersten Trainingstag ging es in Laguna Seca heiß her und es war am Ende abermals Jonathan Rea der mit einer Zeit von 1:23,104sec die Zeitentabelle anführte!

 

 

 

Allerdings rührte diese Zeit noch aus dem zweiten freien Training her, denn im dritten freien Training stürzte der Kawasaki Pilot in der schnellen Kurve 5 und hatte damit am Ende deutlich weniger Runden vorzuweisen als seine Mitstreiter. Trotzdem lag Rea am Schluss mit 0,354sec vor dem Italiener Marco Melandri, der am heutigen Tag ebenfalls einmal zu Boden musste, allerdings rutschte seine Ducati Panigale die legendäre Corkscrew hinunter. Dahinter komplettierte Tom Sykes die provisorische erste Startreihe mit Rang 3. Es folgten die beiden Milwaukee Aprilia Werks-Piloten Lorenzo Savadori und Eugene Laverty, sowie der aktuelle WM-Zweite Chaz Davies auf den Plätzen 4-6. Davies ärgster Widersacher in der WM-Tabelle, Michael vd Mark, tat sich heute schwer um auf Zeiten zu kommen. Beim Niederländer stand am Ende eine Zeit von 1:24,106sec aus dem ersten freien Training auf der Uhr, welche mit Rang 11 knapp nicht für die direkte Qualifikation zur Superpole 2 reichte. Sein Teamkollege Alex Lowes schaffte hingegen den Direkteinzug und lag mit einer Zeit von 1:23,687sec auf dem 7. Platz. Die Top10 vervollständigten die Fahrer Camier (Honda), Torres (BMW) und Forés (Ducati). Die Lokalmatadoren Jake Gagne (Honda), Josh Herrin (Yamaha) und Patrick Jacobsen (Honda) fuhren die Plätze 14, 15 und 18 ein. Karel Hanika, der Ersatzmann für Ondrej Jezek bei Guandalini Racing, fuhr seine Yamaha zu Platz 19 und damit vorletztem Platz.

HIER die komplette Zeitenliste des Tages.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren