• RTN
  • TOP
  • WSBK Laguna Seca: Davies mit würdigem Comeback

WSBK Laguna Seca: Davies mit würdigem Comeback

Chaz Davies gelang am Freitag in Laguna Seca ein würdiges Comeback. Der Aruba.it-Ducati-Pilot, der nach einem schweren Sturz in Misano ein Rennen aussetzen musste, war nach den freien Trainings der Schnellste. Auf Platz eins der Zeitenliste brachte den Doppelsieger von 2015 eine Zeit von 1:23,425, die er am Morgen gefahren war.

Nachmittags konnte sich die direkte Konkurrenz verbessern: Jonathan Rea lag da nur 0,011 Sekunden zurück. Dahinter folgte mit Marco Melandri gleich die nächste Ducati. Eugene Laverty fuhr überraschend vor auf Position vier gefolgt von Tom Sykes, Xavi Fores und Leon Camier. Alex Lowes, Jordi Torres und Alex DeAngelis rundeten die Top 10 ab.

Stefan Bradl schaffte den direkten Einzug in die Superpole 2 nicht und landete auf dem 14. Rang hinter Michael van der Mark. Wegen eines Sturzes des Red Bull Honda-Piloten wurde zudem die zweite Session unterbrochen. Bradl war eingangs des berühmt-berüchtigten Corkscrew gestürzt (rider OK). Ebenso gingen Lowes, Laverty, Torres und dessen Teamkollege Raffaele de Rosa zu Boden, die jedoch auch alle unverletzt blieben.

Zu den Ergebnissen geht es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren