WSBK Laguna Seca: Bradl „zweite Rennhälfte positiv“

Stefan Bradl lag im ersten Rennen lange Zeit außerhalb der Punkteränge und konnte sich in der Schlussphase aber noch auf Rang 11 vorarbeiten. Dies hatte er zu seinem Rennen zu sagen.

Stefan Bradl

„Insgesamt war das Rennen gar nicht so schlecht. Ich kam nicht gut vom Start weg und kämpfte bis zur Mitte des Rennens mit der Performance der Reifen, sodass es hart war den Leuten vor mir zu folgen. Ich blieb allerdings ruhig und schonte mein Reifenmaterial, sodass ich in der zweiten Rennhälfte mehr Luft nach oben hatte mit dem Gummi. Ich schloss auf die Gruppe vor mir auf und war in der Lage anständig zu überholen, vor allem in der letzten Runde, als ich mir noch Roman Ramos schnappte. Der zweite Teil des Rennens war somit positiv und ich hoffe wir können darauf im zweiten Rennen aufbauen und uns weiter verbessern!“

Text: Sebastian Lack

Fotos: RedBull Honda Press

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren