• RTN
  • Allgemein
  • WSBK Katar Tag 1: vd Mark in Lauerstellung; bei Guintoli spinnt die Technik

WSBK Katar Tag 1: vd Mark in Lauerstellung; bei Guintoli spinnt die Technik


Nach den ersten beiden Trainings beim letzten Saisonrennen in Katar, dürfte man beim Pata Honda Team nur bedingt zufrieden sein. Während der Holländer Michael vd Mark mit Platz 5 den Kontakt zu den Top 4 hält, kam sein Teamkollege Guintoli nur auf den 14. Rang und hatte mit Problemen zu kämpfen.
Das sagten die beiden Piloten nach den ersten Trainings.

Michael vd Mark (Platz 5 mit 1:58,936):
Wir sind ordentlich in den Abend gestartet und ich hatte sofort ein gutes Gefühl für meine Honda, daher waren wir auch in beiden Trainings in der Lage in die Top 5 zu fahren.
Ich war ziemlich zufrieden mit dem FP1, aber es waren trotzdem noch Änderungen für das zweite freie Training erforderlich. Im Moment haben wir noch nicht das perfekte Set Up gefunden, allerdings konnte ich trotzdem schnelle und konstante Rundenzeiten fahren. Ich genieße es auf dieser Strecke unter dem Flutlicht zu fahren, denn es ist was ganz anderes wie sonst.

Sylvain Guintoli (Platz 14 mit 2:00,105): 
Das war kein guter Tag heute. Im ersten freien Training hatte ich nach 2 Runden ein mechanisches Problem am Motorrad und im zweiten Training schien es, als ob was mit der Elektronik nicht in Ordnung ist. Ich bin mit einem unguten Gefühl in die Session gestartet und auf einmal stoppte das Motorrad. Ich hoffe das es morgen besser läuft und wir mit der Arbeit richtig beginnen können, um so schnell wie möglich den Speed und den Anschluss zu finden!
                                                  Text: Sebastian Lack   
   Pata Honda
      Fotos: Pata Honda         
                                                            

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren