• RTN
  • TOP
  • WSBK Katar: Rea rundet Saison mit Doppelsieg ab

WSBK Katar: Rea rundet Saison mit Doppelsieg ab

Jonathan Rea stellte heute in Katar mit 556 Punkten den Rekord für die meisten eingefahrenen Punkte einer Superbike-Weltmeisterschaft ein. Der Weltmeister rundete die Superbike-WM-Saison 2017 mit einem Doppelsieg ab. 

Den besten Start legte Chaz Davies hin, der sich in Kurve 1 an Eugene Laverty vorbeipresste und das Feld durch die erste Runde führte. An zweiter Stelle war bald Jonathan Rea zu finden, der den angeschwollenen Rückstand von knapp einer Sekunde wett machte. Jordi Torres musste das Rennen währenddessen mit einem Sturz beenden und auch Tom Sykes stürzte kurz darauf an dritter Stelle liegend.

Das Bild an der Spitze änderte sich nach nur vier Runden, als Davies am Ausgang von Turn 1 einen Slide hinlegte, der ihn zum aufsitzen zwang. Dadurch konnte Rea am Waliser vorbeigehen. Von nun an folgte eine weitere Machtdemonstration des Weltmeisters, der sich auf und davon machte.

Spannend wurde es dahinter um Platz zwei. Hinter Davies lauerten die Yamaha-Piloten Michael van der Mark und Alex Lowes. Letzterer ging an seinem Teamkollegen vorbei als es so aussah, als könne Davies doch wieder entfliehen. Lowes schaffte es jedoch nicht, den sich auftuenden Rückstand zu Davies zu verringern und fuhr schließlich als Dritter über die Ziellinie.

Vierter wurde Xavi Forès, der sich Marco Melandri vom Leib hielt. Eugene Laverty besiegte im Kampf um Platz sieben den Kawasaki-Ersatzmann Sylvain Guintoli. Dahinter folgten Leon Camier und Roman Ramos. Neben Sykes und Torres gab es mit Lorenzo Savadori einen weiteren Ausfall zu vermelden. Der Aprilia-Fahrer schied mit technischen Problemen aus.

Die Ergebnisse können HIER nachgelesen werden.

Text: Dominik Lack

Foto: Kawasaki Racing Team

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren