• RTN
  • Allgemein
  • WSBK Katar Aruba Ducati: Davies erobert Vize Titel; Forés wird von einem Virus eingebremst

WSBK Katar Aruba Ducati: Davies erobert Vize Titel; Forés wird von einem Virus eingebremst

Das Aruba.it Ducati Werksteam konnte die Saison 2015 mit einem positiven Rennwochenende in Katar abschließen, denn Chaz Davies wurde zum Vize Weltmeister gekrönt und das Ducati Team erreichte den zweiten Rang in der Konstrukteurs WM!

Die Rennen verliefen für Chaz Davies recht zufriedenstellend. Im ersten Lauf kam er auf den 4. Rang, während er in Lauf 2 die Führung lange vor Haslam inne hatte, ehe er seinen einzigen Fehler in der letzten Runde/Kurve machte und Haslam zum Sieg vorbei zog.

Javier Forés erwischte mit seinem Sturz am Freitag keinen guten Start, rappelte sich aber wieder auf und kam in der Superpole auf den klasse 3. Rang.
Leider wurde er von einer heftigen Virusinfektion heimgesucht, was ihn aber trotzdem nicht davon abhielt den ersten Lauf zu bestreiten und auf Rang 7 zu fahren. Allerdings hatte ihn das Rennen so mitgenommen, dass u.a. die Ärzte einem Start zu Lauf 2 nicht zustimmten!
Das sagten die beiden Piloten zu ihrem Wochenende:
Chaz Davies (Plätze 4/2):
Ich bin sehr glücklich. Wir kamen mit dem Ziel hier her, zweiter in der Weltmeisterschaft zu werden und das haben wir erreicht! In Rennen 1 musste ich ziemlich kämpfen, aber für den 2. Lauf änderten wir ein paar Dinge am Motorrad und dadurch hat sich die Federung an meiner Panigale verbessert. Ich konnte viel mehr attackieren. Es tut mir nur Leid, dass ich in der letzten Runde und Kurve einen Fehler gemacht habe. Die Tür stand danach offen und somit konnte Haslam mich überholen. Es war eine großartige Saison. Wir konnten uns kontinuierlich verbessern und um Podestplätze kämpfen. Alle Leute bei Ducati arbeiteten hart die Saison über, um ein gutes Gesamtpaket abzuliefern. Wir haben trotz der Nuller über 400 Punkte in dieser Saison gesammelt, ich denke das ist nicht schlecht. Aber wir können uns noch weiter verbessern und daher müssen wir über den Winter weiterarbeiten.

Javier Forés (Plätze 7/-):
Ich habe im ersten Lauf körperlich alles gegeben was ich konnte, aber es wurde zunehmend schwieriger und die letzten Runden waren eine Qual. Ich hoffte mehr zeigen zu können, aber der körperliche Zustand liess es einfach nicht zu. Es tut mir Leid, denn ich wollte unbedingt die Ergebnisse von Aragon toppen, aber es war nicht möglich. Zusammen mit meinem Team entschieden wir uns für den zweiten Lauf, dass ich aufgrund der Krankheit nicht daran teilnehme.
                                                      Text: Sebastian Lack 
                                                              ducati.com
                                                    Fotos: ducati.com
                                                                                   

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren