WSBK Jerez: Sykes führt enges Fahrerfeld an

tom-action

Der Brite Tom Sykes schreibt den WM Titel gegenüber seinem Teamkollegen Jonathan Rea noch nicht ab und führte am Ende des heutigen Tages mit einer Zeit von 1:41,739sec die Zeitenliste an.Der mit 48-Punkten Vorsprung auf Tom Sykes und somit WM Führende Jonathan Rea hingegen, kam nur auf den 9. Rang, womit er aber nur 0,359sec auf den Führenden einbüßte. Generell lag das komplette Fahrerfeld dicht zusammen und der auf Platz 15. liegende Aprilia Pilot Alex de Angelis war der letzte Pilot, welcher innerhalb einer Sekunde lag.

Bei seinem Heimrennen zeigte sich Xavi Forés in guter Form. Forés führte im ersten freien Training sogar das Feld an und lag am Ende des Tages auf Platz 5. Somit wurde er Zweitbester Ducati Pilot, hinter Chaz Davies, der auf Rang 2 fuhr.

Hinter Davies zeigte Alex Lowes auf der Yamaha gleich von Beginn des Wochenendes, dass mit ihm zu rechnen ist. Der Bruder von Moto2 Pilot Sam Lowes fuhr auf seiner Yamaha zu Platz 3 und verwies seinen Teamkollegen Guintoli in die Schranken, der Sechster wurde.

Für den MV Agusta Piloten Leon Camier lief es hingegen nicht nach Plan und der Brite musste in beiden freien Trainings über das Vorderrad zu Boden gehen. Am Ende konnte er allerdings noch den 8.Platz für sich verbuchen.

Ebenfalls zu Sturz kam der deutsche BMW Pilot Markus Reiterberger. „Reiti“ muss somit mit dem heutigen 13. Platz morgen zuerst die Superpole 1 bestreiten, um sich dann für die Superpole 2 zu qualifizieren.

Dominic Schmitter aus dem Grillini Racing Team fuhr auf den 23. Rang.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Kawasaki Press

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren