WSBK Jerez: Davies „konnte in jeder Runde 100% Fahren“

1061_r12_davies_action

Der Ducati Werkspilot Chaz Davies schwebt auf einer Wolke des Erfolgs mit seiner Panigale. Er gewann in Jerez sein 9. Rennen der Saison und ist damit sogar in Siegen in dieser Saison den Kawasaki Werkspiloten klar voraus.„Ich kann es noch gar nicht glauben, bei den letzten zwei Events jeweils Doppelsiege eingefahren zu haben. Ich war in letzter Zeit sehr zuversichtlich mit meinem Motorrad und in den ganzen Rennrunden wo ich 100Prozent fuhr, fühlte es sich einfach nur wie ein Tänzchen mit der Ducati an. Ich versuchte heute den besten Start zu erwischen und war kurz hinter Sykes. Er wollte bestimmt seine Reifen schonen, deshalb nutzte ich die Gelegenheit zum Angriff, weil ich wusste, dass wir die Pace über die ganze Renndistanz fahren konnten. Es war wichtig sich den Grip einzuteilen und am Anfang rutschte die Strecke etwas, aufgrund der wärmeren Temperaturen. Am Ende sah ich aber wie die Lücke zum Zweitplatzierten aufging, sodass ich den Vorsprung nur noch verwalten brauchte. Nun wollen wir nach Katar fahren und dort die nächsten Siege einheimsen, um noch den zweiten Tabellenplatz zu erreichen.“

1068_r12_davies_finish

Text: Sebastian Lack

Fotos: Ducati Press

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren