• RTN
  • Allgemein
  • WSBK in Portimao: Giugliano schnappt Sykes die Pole weg

WSBK in Portimao: Giugliano schnappt Sykes die Pole weg

Davide Giugliano hat sich bei der Superbike-WM in Portimao wieder einmal die Pole Position gesichert. Der Römer stürmt mit seiner Ducati Panigale zu einer 1:41,764. Dabei schnappte er in letzter Sekunde dem vor ihm fahrenden Tom Sykes die Bestzeit weg, der auf Rang 2 steht.

Als Dritter machte Chaz Davies die erste Reihe komplett. Alex Lowes zeigte eine starke Superpole. Der Brite musste sich zuerst durch Superpole 1 kämpfen und konnte im zweiten Durchgang sogar auf die vierte Startposition vor fahren.

Leon Haslam, der bis zum zweiten Stint aller Piloten geführt hatte, wurde Sechster vor Matteo Baiocco und Sylvain Guintoli. Jonathan Rea erlebte eine schwierige Superpole. Der WM-Leader ging als einer der ersten Piloten auf die Strecke und fuhr zur provisorischen Bestzeit, kam dann jedoch zu Sturz. Zwar konnte Rea zu Fuß an die Box kommen, zeigte aber deutliche Schmerzen an. Wenn er das OK der Ärzte bekommt, startet der Kawasaki-Fahrer am Sonntag als Achter.

Michael van der Mark, der in den letzten drei Rennen drei Nuller einfuhr, musste ebenfalls durch die Superpole 1. Der Pata-Honda-Pilot hatte zuvor mit technischen Problemen zu kämpfen gehabt und konnte in der Qualifikation das Tempo von Alex Lowes (P ) und Leandro Mercado (P  ) nicht gehen. Der Holländer startet nur von Platz 13 aus.

Hier geht es zu den Ergebnissen.



Text:  Dominik Lack

Fotos: Fotos: Mario Boettger 

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Bernhard Lipitski

    |

    Hammer Leistung von Davide Giugliano!
    Schade, dass Jonathan Rea gestürzt ist, ich hätte es ihm auf jeden Fall auch gegönnt.
    Von Leon Haslam hätte ich mir eigentlich auch einen Stockerlplatz erwartet.

    lg Bernhard

    Reply

Kommentieren