• RTN
  • TOP
  • WSBK Imola: Davies macht Doppelsieg perfekt

WSBK Imola: Davies macht Doppelsieg perfekt

Nach dem Abbruchchaos im Supersport Rennen hoffte man inständig, dass der zweite Lauf der Superbikes anders verläuft, doch weit gefehlt! Auch hier musste gleich nach Runde 1 das Rennen aufgrund einer Ölspur von Ayrton Badovini abgebrochen werden.

 

 

 

Allerdings blieb es bei einem Abbruch und das 18 Runden lange Rennen konnte durchgängig gefahren werden. Nach der geänderten Startaufstellung stand Tom Sykes auf der Pole Position und legte auch den besten Start hin. Verfolgt wurde der Kawasaki Pilot vom gut aufgelegten MV Agusta Piloten Leon Camier. Dahinter folgten Melandri, Davies, Rea und Forés aus der ersten Runde. Speziell Rea wirkte in der Anfangsphase äußerst angriffslustig und fuhr beinahe Melandri beim Anbremsen hinten drauf, sodass Rea die Schikane nicht richtig traf.

Sykes und Camier setzten sich etwas ab, als in Runde 3 der MV Agusta Pilot zu Boden ging und damit auch ein weiteres gutes Resultat für die Italiener wegschmiss. Somit war der Weg frei für Chaz Davies. Der Waliser holte langsam auf und fuhr eine schnellste Rennrunde nach der anderen. In Runde 7 schnappte sich Davies schließlich die Führung von Tom Sykes und ließ ihm danach auch keine Chance auf einen Konter.

Auch der WM Führende Jonatha Rea hatte sich in der Zeit etwas beruhigt und kämpfte sich von Platz 5 aus nach vorne. In der 11. Runde schnappte er sich seinen Teamkollegen Sykes, konnte sich aber nicht groß absetzen. Sykes kam allerdings nie richtig in Schlagdistanz und somit blieb es bei seinem dritten Rang, den er hinter Rea und Davies nach Hause fuhr.

Auf Platz 4 setzte sich der Ducati Fahrer Javier Forés gegen den Werks Ducati Piloten Marco Melandri durch und wurde anschließend im Team wie der Sieger gefeiert. Alex Lowes, Eugene Laverty, Jordi Torres, Michael vd Mark und Leandro Mercado vervollständigten die TopTen.

Bei RedBull Honda dürfte man in der Box sehr lange Gesichter gesehen haben, denn Stefan Bradl fuhr nur auf Platz 14 und hatte beinahe eine Minute Rückstand auf den Führenden, während Nicky Hayden 12. wurde.

Wieder ein gutes Rennen zeigte indes der Kawasaki Pilot Roman Ramos. Im ersten Rennen fuhr der Spanier in die TopTen und konnte im zweiten Lauf mit Platz 11 auch wieder in die Punkte fahren.

HIER das komplette Rennergebnis.

HIER der neue WM Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Trackback von deiner Website.

Kommentieren