• RTN
  • TOP
  • WSBK-Imola: Davies am Freitag wild entschlossen

WSBK-Imola: Davies am Freitag wild entschlossen

Chaz Davies war beim ersten Trainingstag der Superbikes in Imola der Schnellste der Ducati-Pilot fuhr im zweiten freien Training eine Zeit von 1:46,229, die ihn mit Abstand an die Spitze der Zeitenliste beförderte. Der WM-Leader und Hauptgegner des Walisers, Jonathan Rea hatte am Morgen das Tempo vorgegeben und platzierte sich am Ende mit +0,465 Sekunden auf Position zwei gefolgt von Teamkollege Tom Sykes.

Auch Lokalmatador Marco Melandri gehörte an diesem Freitag zu den Topfahrern. Der Italiener stellte seine Panigale auf Platz vier. Hinter ihm rundete Markenkollege Xavi Forés die Top 5 ab. Der Spanier war allerdings auch über dem Limit unterwegs, was ihm gleich zwei kleinere Stürze bescherte. 

Weitere Fahrer, die den direkten Sprung in die Superpole 2 schafften, waren Alex Lowes, Leon Camier und Michael van der Mark (P8). Leandro Mercado und Eugene Laverty komplettierten die Top 10. Wenig Erfolg gibt es beim Honda-Team zu vermelden. Nicky Hayden verpasste den Einzug in die Superpole 2 als Zwölfter knapp. Im ersten Training ging der US-Amerikaner zudem zu Boden. Stefan Bradl lieferte ein farbloses Training ab und verlor hinter seinem Teamkollegen als 13. satte 2,59 Sekunden auf die Führung.

Die kompletten Trainingsergebnisse gibt es HIER.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren