News-Imola: Camier ist weiter!

Leon Camier unternahm heute im ersten freien Training den Versuch wieder auf seine Honda zu steigen, nachdem er sich in Aragon schwer an den Rippen und der Lunge verletzt hatte.

RTN wird unterstützt von:

Mit einer Zeit von 1:49,334 und dem daraus resultierenden 12. Rang zog der Brite sich anhand der Umstände auch ordentlich aus der Affäre. Zum Vergleich: sein Teamkollege Jake Gagne landete mit einer Zeit von 1:49,605 auf Platz 14 und die Zeitenliste führte Jonathan Rea mit einer Zeit von 1:46,951 an, womit er aber den Drittplatzierten Marco Melandri schon um eine halbe Sekunde distanzierte! Nach dem Training gab es von Seiten Camiers und der Ärzte keine weiteren Bedenken oder Einsprüche, sodass der smarte Brite auch am zweiten freien Training teilnehmen wird!

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Trackback von deiner Website.

Kommentieren