• RTN
  • TOP
  • WSBK Donington: Sykes knackt als einziger den Rundenrekord

WSBK Donington: Sykes knackt als einziger den Rundenrekord

Mit einer Zeit von 1:26,641 unterbot Tom Sykes den Rundenrekord aus dem Vorjahr um knapp 0,1 sec und holte seine 5. Pole in Donington Park!

 

 

 

 

Nachdem das dritte freie Training noch im Regen stattfand, herrschte in der Superpole wieder strahlender Sonnenschein und die Fahrer fanden gute Bedingungen vor im Kampf um die Bestzeit.

Aus der Superpole 1 schafften es die Piloten Eugene Laverty (Aprilia) und Javier Forés (Ducati) in die Superpole 2, während der deutsche Stefan Bradl mit einer Zeit von 1:29,186 auf Rang 7 landete.

Die erste Bestzeit in der Superpole 2 setzte der Kawasaki Pilot Jonathan Rea mit einer Zeit von 1:27,781 vor Eugene Laverty und Leon Haslam. Allerdings hielt diese Reihenfolge nicht lange inne, denn Tom Sykes haute in seiner ersten fliegenden Runde mit 1:27,406 gleich mal einen raus und übernahm die Spitze. Reas Konter eine Runde später scheitert knapp, während Chaz Davies auf seiner Ducati zu Platz 3 vor fährt.

Nachdem alle Piloten wieder in der Box waren und sich neue Reifen gönnten, setzte Chaz Davies die Bestzeit.  Alex Lowes fuhr ebenfalls zwei rote Sektoren , konnte seinen Speed aber auf die Runde nicht halten, weshalb seine Zeit nur zu Platz 4 reichte. Im Versuch vorne mitzumischen stürzte der Wildcardpilot Leon Haslam übers Vorderrad, blieb aber weitestgehend unverletzt. Die letzten Minuten sollten ganz Tom Sykes gehören. Der Brite presste auf seiner Heimstrecke mit 1:26,641 noch mal eine Zeit heraus, an die keiner heran kam. Somit sicherte sich der Kawasaki Pilot seine 40. Pole in seiner Karriere und ist nun heißer Siegkandidat für das erste Rennen um 16 Uhr (MEZ).

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren