• RTN
  • Allgemein
  • WSBK Donington: Sykes ist neuer Superpole-Rekordhalter

WSBK Donington: Sykes ist neuer Superpole-Rekordhalter

Mit einer atemberaubenden Runde in welcher der Mann aus Huddersfield sogar noch einen heftigen Rutscher Ausgangs der letzten Kurve erlebte, fuhr Tom Sykes seine 44. Pole in seiner Karriere ein! Damit knackte er den Rekord von “Mister Superpole” Troy Corser und ist nun alleiniger Anführer dieses Rekords.

Die Superpole 2 Session sollte eine Machtdemonstration der Werks-Kawasaki Piloten auf der Strecke in Donington Park werden. Jonathan Rea legte die Bestzeit vor und wurde auf der Strecke von seinem Landsmann Eugene Laverty verfolgt, der auch schon im 4. freien Training sich hinter die Kawasaki klemmte. Somit kam auch Laverty auf eine gute Zeit und lag, nachdem Sykes sich die Führung von Rea schnappte, auf dem guten 3. Rang. Als gut 7min der 15 minütigen Session abgelaufen waren, kamen die Piloten allesamt an die Box, um sich frischen Reifenmaterial abzuholen. Danach sahen die britischen Fans ein kleine Sensation, denn der Franzose und ehemalige MotoGP Pilot Loris Baz quetschte seine Althea BMW dermaßen aus, dass die Zeit von 1:27,348 vorerst für Rang 2 reichte. Einzigst Tom Sykes konnte sich mit seiner überirdischen Runde noch vor den Franzosen, als auch vor seinen Teamkollegen Jonathan Rea setzen und sich somit eine weitere Donington Pole sichern.

Die Übersteiger aus der Superpole 1, Toprak Razgatlioglu (Kawasaki) und Chaz Davies (Ducati) erzielten die Plätze 8 und 9. Eugene Laverty wurde nach der starken Anfangsphase bis auf Platz 7 durchgereicht, hinter die beiden Yamaha Fahrer vd Mark und Lowes. Lorenzo Savadori belegte Platz 4 mit seiner Aprilia. Bradley Ray, der Doppelsieger aus dem BSB Lauf in Donington Park stellte seine Suzuki auf Platz 10, vor dem nächsten Wildcardpiloten Leon Haslam und Ducati Werks-Pilot Marco Melandri.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren