WSBK Donington Lauf 1: Sykes ringt Rea nieder

Tom Sykes konnte seinen 5. Sieg in Donington einfahren und liegt somit gleichauf an Siegen mit Scot Russell.

Vom Start am Besten weg kam Sykes. Dahinter folgte Leon Haslam, der auch nach ein Paar Kurven gleich zum Überholmänöver ansetzte und die Führung übernahm. Rea ging daraufhin ebenfalls an Sykes vorbei, sodass nach der ersten Runde Haslam vor Rea, Sykes, Guigliano, Davies und Alex Lowes führte.

Nach 4 Runden konnten sich beide Kawasakis an die Spitze setzen und es entbrannte ein sehenswerter Zweikampf zwischen den beiden.
Gerade Tom Sykes war dabei seine Entschlossenheit anzumerken, endlich wieder zu gewinnen und das auch noch beim Heimrennen! Rea hingegen wirkte zeitweise etwas schneller, hatte aber mehrere Verbemser in seinen Manövern, sodass er Ausgangs der Kurven oft zu weit rausgetragen wurde und Sykes innen kontern konnte.
Beim alles entscheidenden Manöver in diesem Rennen berührten sich die beiden Kawasaki Piloten Ausgangs der letzten Kurve und Rea hielt gestikulierend den Arm raus.
Sykes setzte daraufhin alles in Gang, um sich absetzen zu können. Dies gelang ihm auch und er gewann das Rennen mit 3,7sec Vorsprung.

Haslam konnte anfangs noch mithalten, musste aber schon bald abreißen lassen und bekam später Besuch von Chaz Davies (Ducati), der Haslam überholte und zu Rang 3 fuhr.

Guigliano und vd Mark mussten beide zum Anfang des Rennens an die Box. Guigliano kam aufgrund eines Problems zum Reifenwechsel in Runde 7 und ging danach wieder auf die Piste. Michael vd Mark hingegen stürzte, fuhr IN die Box, war auch schon wieder auf der Strecke und wurde dann aber von der Renndirektion mit der schwarzen Flagge disqualifiert, weil er das Motorrad in die Box gestellt hatte und nicht an bzw. vor die Box.

Bei Voltcom Suzuki konnte man mit der Leistung von Alex Lowes zufrieden sein. Lowes erreichte im Ziel den 6. Rang. Er musste sich damit aber kurz vor Schluss dem stark auftrumpfenden Ayrton Badovini auf seiner BMW geschlagen geben, der diese auf den 5 Rang stellte und somit für das Beste Ergebnis in diesem Jahr für BMW sorgte.

Leon Camier auf seiner MV Agusta fuhr in die Top Ten und belegte Rang 9.
Auf dem Podium waren auf der Kameralinse leichte Regentropfen zu erkennen. Es bleibt also abzwarten, ob das zweite Rennen auch wieder im trockenen gestartet werden kann.
HIER die Ergebnisse vom 1. Lauf.
Text: Sebastian Lack

      Fotos: Worldsbk.com          
        





RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren