• RTN
  • TOP
  • WSBK Donington: Drei Kawasakis an der Spitze

WSBK Donington: Drei Kawasakis an der Spitze

Der WM Führende Jonathan Rea setzte sich heute am Ende des Tages gegenüber seinen Konkurrenten durch und platzierte seine Kawasaki mit einer Zeit von 1:27,740 an der Spitze des Feldes.

 

 

 

 

Dabei leistete sich Rea nur am Ende des Trainings einen kleinen Fehler und verbremste sich bei dem Versuch seine Zeit noch zu unterbieten. Zweiter wurde sein Teamkollege Tom Sykes, der ihm mit nur 0,122sec Rückstand dicht auf den Fersen blieb. Das Kawasaki Tripple perfekt machte der Wildcardpilot Leon Haslam, der somit für eine kleine Überraschung im Fahrerlager sorgte. Sein Teamkollege Randy Krummenacher hatte dagegen etwas zu kämpfen. Der Schweizer rollte am Vormittag mit technischem Defekt aus, ging im zweiten freien Training zu Boden und landete am Schluss auf Platz 19.

Das Ducati Duo Melandri und Davies fuhren auf die Plätze 4 und 5, verloren dabei aber nur weniger als eine halbe Sekunde auf den Führenden Rea. Dahinter folgte mit Lowes und vd Mark das nächste „Teamdoppelpack“, wobei beide Fahrer im ersten freien Training stürzten und Lowes im zweiten freien Training ebenfalls zu Boden ging.

Lorenzo Savadori (Aprilia), Leon Camier (MV Agusta) und Leandro Mercado (Aprilia) machten die Top10 komplett. Stefan Bradl, der nach dem Tod von seinem Teamkollegen Nicky Hayden einen schwierigen Job an diesem Wochenende zu erledigen hat, fuhr auf Position 17.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren