WSBK Donington: Bradl „lag auf dem letzten Platz“

Nach dem Ausfall im ersten Lauf landete Stefan Bradl im zweiten Rennen mit Platz 11 zwar in den Punkten, hatte aber schon über 59 Sekunden Rückstand auf den Sieger Jonathan Rea! 

Stefan Bradl

„Vor dem zweiten Lauf nahmen wir Änderungen am Chassis vor, um den Hinterradgrip zu verbessern. Diese stellten sich im Rennen auch als leichte Verbesserung heraus. Nach dem Start direkt in Kurve 1 ist Randy Krummenacher gestürzt und ich musste abbremsen, sodass ich sogar fast stehen blieb. Dadurch verlor ich viel Zeit. Ich fand mich auf der letzten Position wieder und gab danach alles, um so viele Plätze wie möglich gut zu machen. Der 11. Rang ist ok, aber es liegt noch jede Menge Arbeit vor uns. Glücklicherweise testen wir vor dem nächsten Rennen in Misano, was sehr wichtig für uns sein wird!“

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren