• RTN
  • TOP
  • WSBK Assen: Vd Mark auf Mission Heimsieg

WSBK Assen: Vd Mark auf Mission Heimsieg

Michael vd Mark will es an diesem Wochenende wissen. In seinem zweiten Jahr auf Yamaha und der 4. Saison in der Superbike WM soll nun endlich der langersehnte Sieg her. Es gäbe keine bessere Location als dies bei seinem Heimrennen zu tun und so fuhr er heute schon mal mit 1:35,156sec die absolute Bestzeit!

 

Damit lag der Niederländer 0,243sec vor dem Italiener Marco Melandri, der sich in den letzten Minuten des dritten freien Trainings noch nach vorne arbeitete und gerade so einer kleinen Blamage entging. Denn in der Zwischenzeit war der Rookie Michael Ruben Rinaldi auf der dritten Werks-Ducati nach vorne gefahren und belegte am Schluss mit einer Zeit von 1:35,518 den sensationellen 3. Rang. Weltmeister Jonathan Rea fuhr unauffällig zu Platz 4, während sein Teamkollege Tom Sykes auf Rang 6 landete. Zwischen dem Kawasaki Sandwich komplettierte Alex Lowes mit seiner Pata Yamaha die zweite Startreihe.

Xavi Forés (Ducati), Chaz Davies (Ducati), Lorenzo Savadori (Aprilia) und Jordi Torres (MV Agusta) belegten die Plätze 7-10, womit Jordi Torres der letzte Pilot für die direkte Qualifikation zur Superpole 2 war. Der auf Rang 11 liegende Althea BMW Pilot Loris Baz schaffte es nicht und muss morgen durch die Superpole 1. Der im zweiten freien Training schwer gestürzte Honda Alleinkämpfer Jake Gagne landete auf Platz 18, konnte allerdings am dritten freien Training nicht teilnehmen. Patrick Jacobsen aus dem deutsche TripleM Honda Team gelegte Platz 14.

HIER die kompletten Ergebnisse des Tages.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren