WSBK Assen: Lowes wird Opfer eines Fehlers

Alex Lowes aus dem Pata Yamaha Racing Team war einer der leidtragensten Figuren im ersten Superbike WM Rennen.In der Superpole 2 fuhr der Brite noch mit einer Zeit von 1:34,066 seine erste Superbike Pole Position ein und konnte somit den Weltmeister Jonathan Rea etwas ärgern. Auch im Rennen sah es zunächst nicht schlecht aus und Lowes hielt sich bis zur 8 Runden mit Platz 3 auf Podestkurs. Danach allerdings fiel der Pata Yamaha Pilot langsam zurück und musste am Ende schier hilflos mit ansehen, wie es für ihn nur zu Rang 12 reichte.

Der Grund wurde nach dem Rennen klar bzw. der genaue Beobachter sah es schon im Rennen. Laut der offiziellen Reifenliste von Pirelli sollte Lowes mit einer B-Mischung am Vorderrad ins Rennen starten. Man hatte aber einen weichen Vorderradreifen aufgezogen, der maximal 6-7 Runde hält und dann rapide an Leistung abnimmt. Somit war Lowes im Rennen schnell chancenlos und betrieb mit Rang 12 nur Schadensbegrenzung.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren