WSBK Assen: Krummenacher „sehr anstrengendes Wochenende“

Randy Krummenacher konnte sich für den zweiten Lauf von der Platzierung her nicht steigern und erreichte den 14. Rang.Der Schweizer kam von Position 13 aus nur schleppend ins Rennen und lag nach Runde 1 auf Position 19, auf welcher er sich 5 Runden lang hielt. Hinter ihm waren nur die Fahrer Badovini und Jezek auf ihren Grillini Kawasakis. Danach holte der Puccetti Kawasaki Pilot langsam auf und lag nach 12 Runden auf Platz 14. Diesen Platz gab Krummenacher bis ins Ziel auch nicht mehr her und fuhr somit wie schon in Lauf 1 in die Punkteränge.

Randy Krummenacher

„“Assen war ein sehr anstrengendes Wochenende. Mein Team und ich lernen bei jeder Gelegenheit und nehmen die gesammelten Erfahrungen immer mit. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir beim nächsten Mal in Imola viel besser dastehen werden. Die Resultate, die wir uns erhoffen, werden bald kommen. Ich möchte meinem Team für ihre unermüdliche Arbeit danken, sowie auch meinen Sponsoren für deren Unterstützung. Ich freue mich schon auf Imola, wo mir die Strecke gut gefällt, und ich bin auch sehr zuversichtlich für dieses Rennwochenende.“

Text: Sebastian Lack, Krummenacher Press

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren