WSBK Assen: Jacobsen “will in die Top10 fahren”

Ein schwieriges Wochenende liegt nun hinter dem TripleM Honda Team. Am Ende holte der Amerikaner Patrick Jacobsen mit den Rängen 13 und 14 immerhin weitere WM-Punkte.

Patrick Jacobsen

“Es waren ganz schön schwierige Rennen und ich wollte mich und das Bike verbessern. Wir sind in beiden Rennen in die Punkte gefahren, das war okay. Es ist aber natürlich nicht mein Anspruch und ich möchte immer in die Top10 fahren. Mein Vorderradreifen war heute nicht gut und nach 8 Runden hatte ich kaum noch ein Gefühl fürs Vorderrad. Nun testen wir in Brünn in der nächsten Woche, wo wir einen Schritt vorwärts machen müssen. Auf Imola freue ich mich, da ich die Strecke auch gut kenne. Hoffentlich machen wir dort den nächsten Schritt vorwärts.”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren