WSBK Assen: Gutes Wochenende für Pata Honda!

Das Pata Honda Team Rund um Ronald und Gerrit Ten Kate zog sich das Assen Wochenende gut aus der Affäre!


In der Superbike Klasse gelangen Michael vd Mark die ersten beiden Podestplätze für einen Holländer überhaupt in der Superbike WM und in dem Supersport Rennen konnte Kyle Smith ebenfalls mit einem dritten Platz glänzen.
Das sagen die Fahrer zu dem Wochenende:

Michael vd Mark (WSBK Pata Honda) Plätze 3/3:
Das 1. Rennen war unglaublich und ich bin glücklich das wir in der Lage waren uns zu steigern, nachdem wir gesehen hatten, wie Jonathan Rea viele starke Rundenzeiten fahren konnte.
Mein Start war nicht so gut, aber ich hatte ein gutes Tempo drauf und so konnte ich Schritt für Schritt aufholen. Dass ich hier bei meinem Heimrennen mit den ganzen Sponsorenvertretern, meinem Holländische Team und natürlich den Fans dann in der Lage war, auf das Podium zu fahren ist wirklich toll!
Im zweiten Rennen hatten Leon Haslam und ich einen schönen Kampf und wir hatten beide unsere Stärken in verschiedenen Kurvenabschnitten, aber ich wusste dass ich ihn schlagen kann! Ich überholte ihn in der letzten Runde in Ramshoek und Haslam kam zur Schikane außen herum. Wir haben beide sehr spät gebremst und wollten natürlich auf dem Motorrad sitzen bleiben.
Das ich das Duell gewonnen habe freut mich und es war eine gutes Wochenende mit den zwei Dritten Plätzen.
In der Auslaufrunde war es grossartig die ganzen Fans zu sehen, die die Holländische Flagge geschwenkt haben!
Ich möchte mich beim Team bedanken, die mir ein gutes Bike hingestellt haben und schaue nun nach Imola in zwei Wochen.

Sylvain Guintoli (WSBK Pata Honda) Plätze 8/7:
Es war ein Kampf dieses Wochenende, aber wir konnten aus beiden Rennen positives für die Zukunft mitnehmen. Mein Gefühl für die Honda wurde definitv besser dsa Wochenende. In Rennen 2 war ich in der Lage die Pace vorne länger mitzugehen und zum Schluss war ich nicht so weit weg von der Spitzengruppe. Wir wollen den Schwung mit nach Imola nehmen und uns dort weiter verbessern.
Wir haben das Wochenende hauptsächlich Basisarbeit gemacht und an Details gearbeitet. Aber ich merke, dass wir auf dem richtigen Weg sind mit dem Motorrad.

Kyle Smith (WSSP) Pata Honda Platz 3:
Ich hatte einen guten Start, was gut war, denn ich wusste, dass Sofuoglu und Cluzel einen guten Speed hatten. Ich habe das ganze Wochenende gekämpft um auf Zeiten zu kommen. Aber als wir sie gebraucht haben, wie z.B. im Qualifying konnte ich sie zum Glück fahren.
Wir haben dann ein Paar Veränderungen am Bike gemacht und somit fühlte ich mich im Rennen stärker. Mit dem Kawasaki Piloten Jacobsen hatte ich einen guten Kampf.
Mitten im Rennen machte ich aber eine Paar Fehler, dadurch wäre mit 2 mal fast das Vorderrad weggerutscht. Vor mir haben Cluzel und Sofuoglu hart gekämpft und als Cluzel in der Schikane weit gehen musste, dachte ich, ich könnte noch zweiter werden!
Es hat aber um ein Haar nur zu Platz 3 gereicht.


    Pata Honda

Fotos: Dominik Lack


Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren