WSBK Assen: “Feuer, Feuer! Aber wo?”

Patrick Jacobsen aus dem deutschen TripleM Honda Team fuhr mit einer Zeit von 1:36,433 zu Platz 14 und verlor dabei gut 1,2sec zum Führenden Michael vd Mark. So lief es aus seiner Sicht heute.

Patrick Jacobsen

“Wir sind nicht schlecht gestartet, dafür dass das Team hier in der Superbike WM zum ersten Mal fährt. Ich bin hier früher u.a. in der BSB in der Superbike Klasse gefahren. Wir haben uns seit dem ersten freien Training gesteigert und lernen stetig dazu. Im ersten freien Training riefen und gestikulierten mir die Fans bei einem Startversuch auf einmal zu, es käme Feuer aus dem Motorrad. Ich sah aber nichts weiter. Was jetzt genau mit dem Motorrad war weiß ich nicht. Für morgen müssen wir noch große Schritte nach vorne machen, da wir im dritten freien Training Probleme hatten. Wir müssen an der Balance und am Setup fürs Chassis arbeiten, damit ich ein besseres Gefühl fürs Vorderrad bekomme.”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren