• RTN
  • TOP
  • WSBK Assen: Lowes mit erster Pole in der Superbike WM

WSBK Assen: Lowes mit erster Pole in der Superbike WM

Nachdem viele Fans auf  eine Pole des Lokalmatadoren Michael vd Mark gehofft hatten, war es aber sein Teamkollege Alex Lowes der für Yamaha die Kastanien aus dem Feuer holte und sich die Pole sicherte!

Zu Beginn der 15-minütigen Superpole 2 Session fing der amtierende Weltmeister Jonathan Rea an, die ersten zwei schnellen Runden in den Asphalt zu brennen und führte bis zum allgemeinen Boxenstopp rund 7 Minuten vor dem Ende das Feld an. Mit seiner Zeit von 1:34,761 war aber noch deutlich Luft nach unten, was sich in den letzten Minuten aber noch ändern sollte. Zu dem Zeitpunkt hatte der Italiener Marco Melandri überraschenderweise noch keine gezeitete Runde auf der Uhr stehen, ebenso der Türke Toprak Razgatlioglu. Der Puccetti Kawasaki Pilot war allerdings ebenso wie Loris Baz auf seiner BMW aus der Superpole 1 gekommen.

Nachdem die Piloten sich noch neue Reifen aufzogen, war es Michael vd Mark der die Zeitenjagd begann und zu Platz 2 vorfuhr. Danach folgte Rea und wollte seine Zeit abermals verbessern, allerdings machte der Kawasaki Star die Rechnung ohne Alex Lowes. Der smarte Brite fuhr vor Rea und setzte sich mit einer Zeit von 1:34,066sec an die Spitze. An die Zeit kam Jonathan Rea nicht mehr heran und musste sich mit Platz 2 zufrieden geben. Dahinter griffen Sykes und Davies noch nach den Zeiten, kamen aber über die Plätze 6 und 8 nicht hinaus.

Für Überraschungen sorgten Xavi Forés auf Rang 3, der somit bester Ducati Pilot wurde und damit die reinen Werksfahrer Melandri (Platz 5) und Davies (Platz 8) deutlich in die Schranken wies. Außerdem zeigte Lorenzo Savadori mit seiner Milwaukee Aprilia eine starke Leistung und belegte Rang 4.

HIER das komplette Ergebnis.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

 

 

 

 

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren