• RTN
  • TOP
  • WSBK-Aragòn: Rea im Training knapp vorn

WSBK-Aragòn: Rea im Training knapp vorn

Auch in Aragòn setzte Superbike-Weltmeister Jonathan Rea seine Dominanz fort. Gleich vom ersten Training an war der Nordire an der Spitze der Zeitenliste. Am Ende war er mit einer 1:50,062 der Trainingsschnellste. Erst im FP2 konnten die Gegner um Marco Melandri (+0,099) und Tom Sykes (+0,243) nahe an Rea heranrücken, bevor Regen die Session beeinträchtigte.

Für Chaz Davies, der im letzten Jahr in Aragòn siegreich war, begann der Tag nicht optimal. Technische Probleme warfen den Ducati-Piloten zurück und so konnte er erst später die Zeit fahren, mit der er Trainingsvierter wurde. Alex Lowes komplettierte die Top 5. Hinter dem Yamaha-Fahrer platzierten sich die Lokalmatadoren Xavier Forés und Jordi Torres gefolgt von Michael van der Mark, Eugene Laverty und Tati Mercado. 

Stefan Bradl untermauerte zwar vor allem im FP1 seinen Aufwärtstrend mit Rundenzeiten, die für die Top 10 gut waren, kam am Ende aber auf Rang elf an. Damit muss der Deutsche genau wie Teamkollege Nicky Hayden (P12) in die Superpole 1. Dort kämpfen die beiden unter anderen gegen Markus Reiterberger, der mit einer 1:51,753 aus dem ersten Training 13. wurde. 

Die kombinierten Trainingsergebnisse gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren