• RTN
  • TOP
  • WSBK Aragón: Rea beißt sich an Davies die Zähne aus

WSBK Aragón: Rea beißt sich an Davies die Zähne aus

Nachdem sich Chaz Davies im ersten Lauf nur Jonathan Rea geschlagen geben musste, drehte er in Lauf 2 den Spieß um und bezwang den Kawasaki Piloten.

 

 

 

Die Wetterverhältnisse sahen heute deutlich freundlicher aus, als beim gestrigen Rennen und die Lufttemperatur stieg immerhin auf erträgliche 19Grad. Den besten Start erwischte der Italiener Marco Melandri vor Michael vd Mark auf Yamaha. Der Niederländer zeigte sich voll auf Angriff programmiert und übernahm gleich in der ersten Runde die Führung vom Ducati Piloten. Hinter den beiden kamen Forés, Lowes, Rea, Razgatlioglu, Davies, Rinaldi, Sykes und Gagne in den Top10 aus der ersten Runde wieder.

In der zweiten Runde ging Melandri wieder an vd Mark vorbei und beide Piloten mussten einen weiten Bogen fahren. Dies nutzte Forés aus und schlüpfte innen am Niederländer durch, wenig später tat es ihm Jonathan Rea gleich. Vd Mark fiel somit innerhalb einer Runde von Platz 1 auf Platz 4 zurück, ließ das aber nicht kampflos auf sich sitzen und konterte den Weltmeister Rea wieder aus. In Runde 3 schaffte Rea es schließlich den aufmüpfigen Yamaha Piloten hinter sich zu lassen und bließ zur Attacke auf Melandri und Forés. Kurze Zeit später ging Xavi Forés bei seinem Heimrennen in Führung und hielt die Spitze für 3 Runden lang inne, bis ihm ein folgeschwerer Fehler unterlief. Dem Spanier rutschte in der 8. Runde in Kurve 16 das Motorrad in Schräglage weg, womit er seinen Traum auf einen Heimsieg im spanischen Kies vergrub. Somit war der Weg erstmal frei für Jonathan Rea, der von Melandri und dem aufholendem Davies auf Platz 3 verfolgt wurde. Dahinter hatte sich der Superbike Debütant Michael Ruben Rinaldi die beiden Yamaha Werkspiloten geschnappt und lag auf dem sensationellen 4. Rang. Von Tom Sykes fehlte in den Spitzengruppen jedoch jede Spur und der Brite lag nur auf Platz 8, noch hinter Puccetti Kawasaki Pilot Razgatlioglu.

An der Spitze entwickelte sich ein Dreikampf in dem in Runde 14 ein erstarkter Chaz Davies die Führung von Rea übernahm. Dieser musste sichtlich kämpfen und beide Piloten hatten ihre Stärken und Schwächen auf der Strecke. Melandri hingegen konnte nur dran bleiben und kämpfte auf den Geraden mit immer wiederkehrendem Schlingern seiner Panigale! In der letzten Runde machte der Italiener einen Fehler und lag nicht mehr in Schlagdistanz der ersten Beiden. Rea hingegen wollte noch einen Angriff wagen, aber er verbremste sich, sodass der Abstand zwischen ihm und Davies zu groß wurde. Somit demonstrierte Davies einmal mehr, dass Aragón zu einer seiner Lieblingsstrecken gehört und siegte im Ziel mit 1,184sec Vorsprung vor Rea und Melandri. Vierter wurde Alex Lowes, der seinen Teamkollegen Michael vd Mark in der letzten Runde in Schach hielt. Tom Sykes erwischte noch Michael Ruben Rinaldi und erzielte Platz 6. Torres (Platz 8), Razgatlioglu (Platz 9) und Savadori (Platz 10) komplettierten die Top 10.

HIER das komplette Ergebnis.

HIER der neue WM Stand.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Worldsbk.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren