• RTN
  • TOP
  • WSBK-Aragón: Kawasaki vs Ducati-Duell am Freitag

WSBK-Aragón: Kawasaki vs Ducati-Duell am Freitag

Der erste Trainingstag der Superbikes bei der dritten Saisonstation in Aragón wurde erneut zum Schauplatz des Duells zwischen Ducati und Kawasaki. Am Ende des Tages behielt Marco Melandri für den italienischen Hersteller mit einer 1:50,652 die Oberhand. 

Am Morgen und am Nachmittag zeigte sich das MotorLand Aragón jedoch nicht von seiner besten Seite: Nach dem Regen zum Frühstück musste die im Nordosten Spanien liegende Strecke erst einmal auftrocknen. Auf nasser Fahrbahn war Jonathan Rea der Schnellste gefolgt von Melandri und Leon Camier.

Am Mittag sahen die Bedingungen dann besser aus, obwohl es mit 13 Grad nicht gerade warm war. Unter der spanischen Sonne gab Melandri das Tempo vor und wehrte die Angriffe der Werkskawasakis ab. Diese blieben in der Reihenfolge Rea vor Sykes auch nach dem FP3 hinter dem Italiener. Im dritten freien Training kam der Regen zurück und nur wenige Fahrer konnten sich verbessern. 

War im Nassen schnell: Leon Camier (© Worldsbk.com)

Darunter waren Jordi Torres und Alex Lowes, die hinter Chaz Davies auf den Plätzen fünf und sechs ankamen. Michael van der Mark fuhr exakt die gleiche Rundenzeit wie sein Teamkollege. Der erste Fahrer, der über eine Sekunde auf den Führenden verlor war Xavier Fores auf Position acht. Ebenfalls noch eine Verbesserung gab es für Lorenzo Savadori, der auf Platz neun landete. Leon Camier fuhr mit der Magneti Marelli-Elektronik an Bord seiner Honda auf Rang zehn. 

Die kombinierten Ergebnisse aus dem FP1, FP2 und FP3 gibt es HIER

 

 

 

Text: Dominik Lack

Fotos: Worldsbk.com

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren