WSBK Aragón: Gesundheitsupdate Leon Camier

Der Red Bull Honda Werkspilot Leon Camier wurde im ersten Lauf zur Superbike WM in Aragon in einen heftigen Sturz mit Jordi Torres und Lorenzo Savadori verwickelt. Dabei war aus den TV Bildern nicht klar zu erkennen wie der Sturz geschah, allerdings schilderte MV Agusta Werkspilot später, dass er den Honda Piloten heftigst getroffen hatte. Camier wurde ins Medical Center und anschließend für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Nun steht eine genauere Diagnose fest. Camier hat eine geschlossene Brustverletzung von sich getragen, die aus Frakturen an den hinteren linken Brustwirbeln 9, 10 und 11 besteht. Außerdem liegt eine Prellung der Lunge vor. Sein Zustand ist stabil.

Damit bestätigte das Team, wird er am zweiten Rennen in Aragón nicht teilnehmen. Ob der Honda Pilot schon eine Woche später bei den Rennen an den Start gehen wird, bleibt abzuwarten.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Red Bull Honda Presse

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren