WMAI: Superbike WM auf Phillip Island

Was mir aufgefallen ist beim ersten Superbike WM-Lauf auf Phillip Island…


– Camier landete mit seiner MV Agusta auf den guten Rängen 10 und 8

– Suzuki muss trotz starker Tests mit dem besten Resultat von Rang 7 im zweiten Lauf leben (de Puniet)

– EBR kann mit Rang 14 im zweiten Lauf die ersten Punkte verbuchen, wobei Niccolo Canepa im ersten Lauf stürzte und nicht mehr antreten konnte

– BMW mit Sylvain Barrier kommt über die Ränge 15 und 12 nicht hinaus

– Mittwoch wird es in München eine Pressekonferenz von Eurosport bezüglich Moto GP Moderatoren und andere Rahmenbedingungen geben

– Leon Haslam fährt jetzt mit mehr Hanging-off und wirkt auf seiner Aprilia sehr komfortabel auf der Rennstrecke

– 3 verschiedene Marken auf dem Podium (Ducati, Aprilia, Kawasaki)

– Das Podium ist in beiden Läufen in komplett britischer Hand

– Ducati kann wieder um Siege mitkämpfen und die 2 sowie 4 Zylinder Motorräder sind gleichermaßen konkurrenzfähig

– Troy Corser tummelt sich an der Rennstrecke

– Bayliss schenkt Teamchef Stefano Cecconi seine Lederkombi

– Randy De Puniet hat nach seinem Crash einen ziemlich blauen Hintern


Text: Sebastian Lack

Foto: Ducati Press

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren