WMAI: MotoMonster Groß Dölln. Mai 2014




– Ich brauche für nicht mal 400 km über 6 Stunden und ich bin gut durchgekommen. 

– Es regnet am Anreisetag. 

– Der erste Fahrer am Donnerstag schafft es nicht bis auf die Strecke. Sturz nach 7 Meter. 

MotoMonster hat schon wieder neue Team Kleidung. Diesmal schwarze Hoodies. 

– Am Donnerstag ist es kalt. 

– Andre zeigt die Ideallinie.

– Ich friere sehr doll und Danger Dave läuft mit kurzer Hose rum. 

– Donnerstag Abend gibt es eine Streckenbegehung, mit Instruktoren. 

– Die Wassertemperatur bei den Duschen im Container lässt sich nur schwer bis gar nicht einstellen. 

– Abends scheint die Sonne und es wird richtig schön. Für eine Stunde. 

– Freitag ist ein schöner Tag. Angenehmes Rennstrecken Wetter. 

– Die Stute wollte auch mal im Gras fahren. 

– Der Schlachter meinte zu meinem “Ich hätte gerne noch was von dem leckeren Fleisch.” ein “Dann bist du hier falsch!”.

– Am Mittagessen fehlt Salz und Pfeffer.

– Samstag ist super Wetter. 

Yannika hat fast die ganze Zeit geschrieen als ich abends eine Runde mit ihr auf dem Roller gefahren bin. 

– Angeblich soll es keinen Radio Empfang auf dem Gelände geben. 

– Ich bin jeden Tag vor dem offiziellen Wecksong wach. 

– Als endlich mal eine neue Playlist aufgelegt wird. Kommt was von Helene Fischer. Zum Glück nur ganz kurz. 

– Samstag Abend esse ich 3 Stück Fleisch und eine Wurst. 

– Sonntag scheint die Sonne. Ich starte den Tag in kurzer Hose. 

Ralph isst Yannika die Schokolade weg. Dazu die Bemerkung damit du nicht dick wirst. 











  
















Text und Fotos : Dennis Witschel

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren