WMAI mit Vor Ort-Reporter: MotoGP in Sepang

Was mir aufgefallen ist…und unserem Auslandsreporter Florian


– Bradl steht vor Rossi in der Startaufstellung

– Auf der Tribuna Ducati gibt´s am Samstag nichts zu trinken

– Die Securities verdienen ihr Geld im Schlaf

– Singha als Thai Bier ist überall erhältlich, Samstagnachmittag verkaufen sie warmes Bier

– die malaysischen Fahrer haben alle ihre Karre weggeschmissen

– bei Rossi steht den ganzen Mittag das Tor offen

– der Taxifahrer macht richtig Alarm, als wäre er auf der Flucht

– der malaysische Fahrer in der Moto2 hat gekämpft und ist doch gestürzt. Danach war es ruhig bei den Fans

– während des Rennens stand das Bradl-Mopped in der Box, alle anderen stehen davor.

– in der Bradl-Box war mehr Freude über Platz 4 als bei den Top 3

– es gab weder Samstag noch Sonntag Regen in Sepang

– Moto 3 und Moto 2-Fahrer benutzen Tinder, MotoGP-Fahrer nicht, hört man

– nach dem Rennen braucht man 2,5 Std zurück in die Stadt 

– der Mitartbeiter von Singha wohnt im gleichen Bezirk von Bangkok wie ich

– man darf keine Singha-Sonnenschirme als Souvenir mitnehmen

– was wirklich schnell geht in Asien? Feierabend und aufräumen

– Aoyama feierte am Samstag seinen 33. Geburtstag

– Pol Espargaros Motorrad geht nach einem Sturz in FP3 in Flammen auf

– Neuer Rekord von Marc Marquez – 13. Pole-Position in einer Saison, zusätzlich fährt er im Qualifying einen neuen Rundenrekord

– In der Moto2 fährt ein Fahrer mit der #46 (Decha Kraisart)

– Jonas Folger fährt in Sepang seinen 100. Grand Prix

– Auch dieses Mal gab es wieder eine Road Tour







Text: Florian und Sarah Gödeke

Fotos: Florian

RTN wird unterstützt von:

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren