Was mir aufgefallen ist: WSBK Nürnburgring

– Das Kawasaki und Aprillia Werksteam üben am Freitag ganz intensiv das Reifenwechseln.

– Als Zuschauer muss man fast überall seine Eintrittskarte vorzeigen. Selbst um rauszukommen.

– Donny ist wieder als Fotograf dabei.


– Das Wetter ist am Samstag deutlich schlechter als in England.

– Die Internetnutzung im Pressebüro ist kostenpflichtig. (40,- Euro) 

– Das Parkplatz Personal fällt durch enorme Unfreundlichkeit auf.

– Die von allen verhasste RING Karte gibt es immer noch. Diese benötigt man um Speisen und Getränke zu kaufen. Aber das Essen schmeckt wenigstens. 

– Am Samstag ist es kühl, nieselig und windig auf der Tribüne. Als alles vorbei ist kommt die Sonne raus und es wird angenehm. 

– Eine Jahreskarte für die Nordschleife kostet 1490,- €.

– Am Renntag ist es bewölkt und kalt. 

– Wenn man eine Wochenendkarte für die WM hat, kann man eine Runde Nordschleife für 20,- € statt 26,- € fahren. 

– STK 1000 war ein sehr spannendes rennen. Die Spitze aus Merkado, Barrier und Caneppa waren die ganze Zeit dicht zusammen. 

– Auf Twitter diskutieren Fahrer über das arme Level der Streckenposten. Viele sind der Meinung das der Sturz im ersten rennen mit Hilfe von Ölflaggen verhindert werden könnte. 

– Beide SBK Rennen werden mit Red Flag abgebrochen. 

                    
                                              Besuch uns auf unserer Facebook-Seite 
                                    Follow us on Twitter : https://twitter.com/RacetrackNews







Hat dir der Beitrag gefallen? Dann spende doch etwas oder verbreite es unter deinen Freunden. 

Vielen Dank




RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren