Von dem, der mein Foto klaut.

Es war einmal im Jahre 2009 im Sommer. Ein großes Motorrad Event am Schleizer Dreieck. Tolles Event, tolle Leute alles super. 
Ich bin als Fotograf vor Ort und betreue die Teilnehmer, damit diese die Möglichkeit haben Fotos von dem aufregenden Erlebnis mit nach Hause zu nehmen. Dafür muss ich beim Veranstalter eine nicht unerhebliche Gebühr entrichten. 
Damals war ich noch nicht unter dem Label Pixelrace.de unterwegs sondern habe alles über www.dennis-witschel.eu organisiert. Meine Fotos stellte ich damals in online Galerien auf meiner Webseite aus und habe diese zum kauf angeboten. In die Fotos habe ich mehrere Wasserzeichen (www.dennis-witschel.eu) eingefügt.  So weit Ok. 


Teilnehmer die Interesse an den Fotos hatten, kaufen die vor Ort oder haben sich mit mir in Verbindung gesetzt. Wir sind uns einig geworden und sehr viele Leute sind froh und dankbar das ich diesen Job übernommen habe. 

Doch dann kommt der „Herr Rennfahrer“. Durch aufregende oder schnelle Fahrweise ist er nicht aufgefallen. Muss ja auch nicht, jeder fängt mal an. 

Um sich aber im Internet Forum zu profilieren und sich als tollen Hecht, der ja auch Rennstrecken Erfahrung hat, dazustellen muss ja wohl ein passendes Profil Foto her. Naja woher nehmen und nicht stehlen? 
Da ist ihm scheinbar nicht eingefallen es bei mir für genau diesen Zeck käuflich zu erwerben. 
Sondern er zieht es sich gleich nach dem Event einfach von meiner Webseite. Naja geht ja auch, ist ja nur ein Foto muss er sich wohl gedacht haben. 




Hier das Foto in der Profilbild Größe. Man kann dennoch die stümperhaften Vertuschungsversuche erkennen. 

Ok. Ich melde mich per privater Nachricht bei ihm. Und erkläre, dass ich das nicht ok finde und er doch bitte das Foto kaufen möchte. 
Darauf bekomme ich leider keine Antwort. Aber er reagiert darauf. Er nimmt in seiner ganzen Weisheit mein Foto und bearbeitet es. Er setzt farbliche Balken über meine Schriftzüge und ist wohl der Meinung das es jetzt ok ist. 
Ist es aber nicht. Es ist ein ganz klarer DIEBSTAHL und auch noch dumm dreist dazu.

Wie geschrieben das war 2009. Er benutzt das Foto bis zum heutigen Tage und gestern Abend ist mir der Kragen geplatzt. 

Nun könnte ich den „Herr Rennfahrer“ verklagen aber da ist wahrscheinlich doch nix zu holen sonst hätte er ja gleich das Foto kaufen können. Wenn Geldmangel vielleicht der nichtkauf Grund ist. Ob das tatsächlich so ist weiss ich aber nicht. 
Es gibt ja auch noch andere Gründe mich zu beklauen wie zb. Blödheit, Dummheit oder man ist einfach Doof. 
Ob diese Gründe zutreffen weiss ich auch nicht und kann ich nicht mal vermuten. In Echt gibt es eigentlich gar keinen Grund so etwas mit mir zu machen. Aber ein Internetforum ist ja für viele nicht echt. 

Ich bin einfach nur enttäuscht wie ein Mensch sich so verhalten kann und meint das ein DIEBSTAHL dann ok ist wenn man einfach meine Wasserzeichen zu überdecken nachdem ich ihn angeschrieben habe. Was ist bei dir bloss schief gelaufen? 

Bei dem letzten Fotoklau habe ich den Dieb verklagt. Das ist dem sehr sehr teuer geworden aber mich hat es nur Nerven und Zeit gekostet. 

Ich möchte aber nicht andauert Leute verklagen. Ich möchte eher aufklären und beschreiben wie sich das aus der Sicht des Fotografen anfühlt. Also ich fahre tagelang zu irgendwelchen Rennstrecken. Stehe im Idealfall den ganzen Tag in der prallen Sonne und mache einen richtig stressigen Job. Ja, gut habe ich mir ja selber ausgesucht. Stimmt schon aber was ist denn das für eine Wertschätzung meiner Arbeit wenn man mir danach auf so eine dämliche Art die Fotos klaut. 
Nachher beschweren sich dann alle das ich solche Events nicht mehr betreue und es nur noch irgendwelche Fotos von Handy-Hobby-Fotografen oder Wochenendfotografen gibt. Und genau das sind so Gründe die das Fass zum Überlaufen bringen und warum ich einige Events nicht mehr mache. 

Das muss doch nicht sein. Man kann doch auch fair und nett miteinander umgehen. Wenn mir der Job richtig Spaß bringt und ich da auch noch ein paar Mark bei überhabe dann werden die Fotos auch gleich viel besser, interessanter, schneller und kreativer. 

Mich zu beklauen und den ganzen Tag mit mir über Preise zu verhandeln erzeugt genau das Gegenteil. 

Anmerkung: „Herr Rennfahrer“ ist ein Fantasiename und hat nix mit dieser Geschichte zu tun. 


RTN wird unterstützt von:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren