Valencia-Test: Vinales behält die Oberhand

mv25

Auch am zweiten Testtag der MotoGP in Valencia war Maverick Vinales durch niemanden zu stoppen. Der Neuling im Movistar Yamaha Werksteam fuhr mit seiner 1:29,975 eine Runde, die während des GP-Wochenendes für Startplatz drei gereicht hätte.

Auf Platz zwei reihte sich Marc Marquez ein, der auf Vinales nur knapp zwei Zehntelsekunden verlor. Dritter wurde Ducati-Pilot Andrea Dovizioso gefolgt von seinem ehemaligen Teamkollegen Andrea Iannone. Iannone war mit der Suzuki nach einem Crash am ersten Tag auch am zweiten Tag zu Boden gegangen. Nach dem Sturz des Italieners mussten die Airfences in Turn 12 erneuert werden, was für eine Unterbrechung sorgte. 

Auch Alex Rins hatte einen heftigen Abflug zu verzeichnen. Dem MotoGP-Rookie rutschte ohne Vorwarnung das Vorderrad seiner Suzuki weg. Bei dem Sturz zog sich Rins eine Wirbelverletzung zu. Dadurch verpasst er den Jerez-Test seines Teams und kann erst beim nächsten offiziellen IRTA-Test in Sepang Ende Januar wieder angreifen. 

Repsol Honda-Pilot Dani Pedrosa fuhr seine schnellste Zeit verhältnismäßig spät mit dem 2017er Bike. Er beendete den Tag als Fünfter gefolgt von Cal Crutchlow und Valentino Rossi. Jorge Lorenzo platzierte sich mit einer nicht ganz so deutlichen Zeitenverbesserung auf Rang acht. Jonas Folger steigerte sich im Vergleich zu seiner ersten Ausfahrt mit der Tech3 Yamaha enorm und belegte am Ende mit einem Rückstand von nur 0,9 73 Sekunden einen starken zehnten Platz. Die KTM-Piloten Bradley Smith und Pol Espargaro wurden 20. und 17.

Die Ergebnisse gibt es HIER

Text: Dominik Lack

Foto: MotoGP.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren