Valencia-Test: Update 14:00 – Marquez nicht zu schlagen

Die Bestzeit zum Mittag des zweiten Testtages in der MotoGP-Vorsaison fuhr Marc Marquez bereits in seinem ersten Stint. Der frisch gebackene Weltmeister fuhr mit einer 1:30,288 zwar schneller als der Rest, auch wenn er an Maverick Vinales´Bestzeit vom Vortag nicht herankam.

 

Auf Platz zwei lag um 14:00 Jorge Lorenzo, der sich stetig verbesserte, gefolgt von Johann Zarco, der den dritten Platz erst zum Mittag hin erreichte. Dahinter lagen Aleix Espargaró und Andrea Iannone. Letzterer hatte einen Sturz in Kurve 2 zu verzeichnen, bei dem er jedoch unverletzt blieb.

Cal Crutchlow und Dani Pedrosa belegten die Plätze sechs und sieben vor den KTMs von Pol Espargaró und Bradley Smith. Espargaró hatte kurz vor zwei Uhr einen Sturz, den er jedoch unbeschadet überstand. Die Werksyamahas konnten ihre Performance vom Vortag vorerst nicht wiederholen und experimentierten viel mit neuen Verkleidungselementen. Maverick Vinales lag um 14 Uhr auf Rang 10, Valentino Rossi auf 12.

 

Jack Miller war der erste Pilot, der in der siebenstündigen Session zu Boden ging. Der Australier stürzte bei seiner ersten Ausfahrt am Morgen an der gleichen Stelle wie am Vortag Rossi und konnte von da ab nicht mehr auf die Strecke gehen. Auch MotoGP-Neuling Franco Morbidelli machte bereits Bekanntschaft mit dem Kiesbett und lag schließlich auf Platz 16 vor Scott Redding.

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren