Valencia-Test: Marquez toppt die Bestzeit

Die Bestzeit beim MotoGP-Test in Valencia ließ sich Marc Marquez nicht nehmen. Der Weltmeister fuhr in seiner vorletzten Runde eine 1:30,033 und war damit noch einmal schneller als Maverick Vinales am ersten Tag.

Dieser wurde am Mittwoch zwar nur Fünfter, liegt in der Addition aber auf Rang zwei vor Dani Pedrosa, der einer der letzten Piloten auf der Strecke war. Johann Zarco beendete den letzten Testtag als Dritter Jorge Lorenzo. Valentino Rossi, der in seinen letzten Stints noch einmal mit der neuen Verkleidung losfuhr, belegte hinter Cal Crutchlow den siebten Platz.  

Jack Miller konnte nach seinem Sturz in der ersten Stunde nachmittags noch einmal auf die Strecke gehen und fuhr in der Tageszeitenliste auf Rang acht. Einen späten Sturz gab es währenddessen für Scott Redding (P19), der in der ersten Rechtskurve das Vorderrad verlor, dabei aber unverletzt blieb.

Andrea Iannone, der heute ebenfalls crashte, fuhr auf Rang neun gefolgt von Aleix Espargaró und dessen Bruder Pol, der gegen Mittag ebenfalls seine Maschine in das Kiesbett des Circuit Ricardo Tormo beförderte. Andrea Dovizioso beendete seinen Tag frühzeitig und wurde am Mittwoch 15. Knapp dahinter platzierte sich Franco Morbidelli, der seinen ersten Sturz in der MotoGP verbuchte. 

Die Tagesergebnisse gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren