Valencia-GP: Pedrosa „Wenig Kraft und Schmerzen“

dani-pedrosa-gallery_full_top_fullscreen

Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa zeigte sich zum ersten Mal erneut auf seiner Honda, nachdem er sich bei einem schweren Sturz in Motegi mehrere Verletzungen zugezogen hatte. Tapfer bis sich der Spanier durch die gesamte Trainingssession und nach und nach mehr Speed auf. Das erste freie Training beendete Pedrosa mit Platz 12, am Nachmittag gelang es ihm schliesslich sich erneut zu steigern und die zehntschnellste Rundenzeit an den Tag zu legen.

„Heute war ein guter Testtag, aber es war auch schwierig denn ich hatte wenig Kraft und einige Schmerzen. ich hatte auch einige Probleme mit meinem rechten Bein, was zu erwarten war. Glücklicherweise hat diese Strecke mehr Linkskurven, was eine Erleichterung für mich ist. Wir haben heute weniger am Setup gearbeitet und uns mehr darauf konzentriert zu fahren und ein gutes Gefühl zu bekommen. Dies war das erste Mal seit meiner Verletzung, dass ich meinen Körper so einer Belastung ausgesetzt habe und ich bin ziemlich kaputt, daher werde ich mich nun im Gedanken an Morgen ausruhen. Wir werden sehen wie ich mich fühle und werden versuchen uns zu verbessern, obwohl wir dabei einen Schritt nach dem nächsten gehen müssen.“

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren