Valencia-GP: Öttl verpasst zweite Pole Position

_gp_7437-gallery_full_top_fullscreen

Von 35 Moto3-Piloten war er heute der schnellste auf dem Circuit Ricardo Tormo, Estrella Galicia 0,0-Pilot Aron Canet. Zwischenzeitlich sah es ganz danach aus als könnte Philipp Öttl sich seine zweite Pole Position in diesem Jahr holen.

Bereits am Anfang der Session legte der Schedl-GP-Pilot eine schnelle Rundenzeit vor und erreichte mit 1:40.186 Platz zwei. Die Führung hatte zu dem Zeitpunkt Italiener Francesco Bagnaia inne.  Doch schnell rauschten Enea Bastianini und Brad Binder heran und schnappten sich Startplatz eins und zwei. Als nächster versuchte Joan Mir nach der Pole Position zu greifen. Mir führt mit 0,020 Sekunden Vorsprung das Fahrerfeld an bis zehn Minuten vor Qualifying-Ende Philipp Öttl sich an die Spitze setzte. Mit einer 1:39.552 versuchte Öttl sich an der Spitze zu halten, doch kaum fünf Minuten später folgte das restliche Fahrerfeld erneut auf die Strecke und machte Jagd auf den Deutschen. So schoben sich zuerst erneut Brad Binder und Nicolo Bulega vorbei an Öttl und verwiesen diesen auf Startplatz 3. Anschliessend folgte Aron Canet, der sich letztlich die Pole Position sicherte und in Führung liegend in seiner letzten Runde noch einen Sturz provozierte. Moto3-Champion Brad Binder und Honda Team Asia Pilot Hiroki Ono komplettieren Startreihe eins, dahinter folgen Nicolo Bulega, Juanfran Guevara und Niccolo Antonelli auf vier, fünf und sechs. Philipp Öttl schaffte es auf Startplatz 7. Bo Bendsneyder, Enea Bastianini und Joan Mir komplettieren die Top Ten in der Startaufstellung.

Die kompletten Ergebnisse des Qualifyings sowie die Startaufstellung der Moto3 findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren