Valencia-GP: Marquez „Saison mit gutem Resultat beendet“

58289e5201cd52-86316577

Genau vier Wochen ist es her als Repsol Honda Pilot Marc Marquez die Weltmeisterschaft in Sepang für sich entschied und den Kampf um den Titel vorzeitig beendete. Es folgten zwei weniger erfolgreiche Grandprix für Marquez.  In Valencia hatte sich der Spanier daher fest vorgenommen, die Saison hier mit einem Podium und wenn nicht sogar mit Platz 1 zu beenden.

„Ich hatte einen der schlechten Starts des Jahres,“ erklärte Marquez nach dem Rennen. „Ich hatte ein Problem mit der Kupplung und habe dadurch viele Positionen und viel zeit zu Beginn des Rennens verloren. Auch hat es mich viel zeit gekostet Valentino und Iannone zu überholen, denn es ist sehr schwer hier zu überholen. Ich habe viel versucht an ihnen vorbeizukommen, aber die Ducati hat mich auf der Geraden einfach immer wieder eingeholt. Die Beschleunigung ist wie gesagt so ein Punkt, den wir verbessern müssen. Ich versuchte zu pushen, wie als wenn ich nichts zu verlieren hätte. Dann sah ich aber den Abstand und dachte, ob das überhaupt möglich ist und es hat nicht gereicht. Jorge fuhr heute ein unglaubliches Rennen. Ich wollte die Saison unbedingt mit einem guten Resultat beenden und das haben wir getan.“

Text: Doreen Müller

Foto: Repsol Honda

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren