Valencia-GP: Grid-Strafe für Espargaró

Schlechte Nachrichten gab es heute für die Fans von Pol Espargaró. Dem KTM-Fahrer wurde heute eine Gridstrafe aufgebrummt.

Grund dafür war, dass die technische Abnahme nach dem zweiten freien Training der Königsklasse ergeben hatte, dass der Spanier mit einem neuen Motor unterwegs war, der nicht vom Technical Director abgenommen wurde. 

Die Fahrer der MotoGP dürfen über die gesamte Saison sieben Motoren verwenden, ausgewählte Teams wie Aprilia und KTM auch neun. Kommt ein zusätzlicher Motor zum Einsatz, so stehen die Teams in der Pflicht, den Technical Director darüber zu informieren und das Aggregat abnehmen zu lassen. Da dieser Schritt bei Espargaró nicht vollzogen wurde, muss er beim Rennen am Sonntag aus der Boxengasse losfahren. 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren