Valencia-GP: Erneut Sanktionen, auch beim finalen GP

bd4178b6-9664-4378-bf51-1c5f1c8bf530

In den Trainings- und Qualifyingsitzungen der Moto3 und Moto2 gab es in der vergangenen Saison besonders ein Problem, was die Rennleitung häufig beschäftigte: Warten und Bummeln auf der Strecke! Auch beim finalen Lauf in Valencia gab es im Qualifying der Moto3 und Moto2 wieder einige Bummelanten auf der Strecke, die nun von den FIM Stewards nach dem in Motegi veränderten Punktesystem bestraft werden.

Diesmal erwischte es Sky Racing Team VR46 Pilot Nicolo Bulega, sowie Bo Bendsneyder (Red Bull KTM Ajo), Niccolo Antonelli (Ongetta-Rivacold) und Moto2 Pilot Simone Corsi (Speed Up Racing). Nicolo Bulega konnte sich im Qualifying mit 0,159 Sekunden Rückstand Startplatz 4 holen, muss nun jedoch eine Strafversetzung von 12 Plätzen hinnehmen. 

Auch Antonelli und Bendsneyder werden in der Startaufstellung um 12 Positionen strafversetzt. Antonelli fuhr im Qualifying die sechstschnellste Rundenzeit, Bendsneyder stand auf Platz 8, beide wurden allerdings ebenfalls beim langsam fahren in drei Sektoren erwischt. Moto2 – Pilot Simone Corsi (Platz 18) hingegen störte Alex Marquez im Qualifying und erhielt wegen gefährlichen Fahrens 1 Strafpunkt.

Text: Doreen Müller

Foto: SKY Racing Team VR46

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren