• RTN
  • Allgemein
  • Valencia-GP: 3 Spanier auf dem Podest, Martin siegt

Valencia-GP: 3 Spanier auf dem Podest, Martin siegt

Der letzte Sieger in der Saison 2017 heißt Jorge Martin, er gewinnt das Rennen der Moto3 in Valencia.Jorge Martin (Del Conca Gresini Moto3) dominierte das Wochenende und krönte dieses mit einem Sieg im Rennen.

Er startete von der Pole-Position und führte das Feld auch die gesamten 24 Runden an.

RTN wird unterstützt von:

Nachdem die erste Runde ohne Stürze blieb, stürzte Gabriel Rodrigo (RBA BOE Racing Team) in Runde 3 in Turn 8 auf Position 2 liegend. Der Weltmeister 2017, Joan Mir (Leopard Racing) musste ins Kies ausweichen und kehrte knapp 2 Sekunden hinter der Verfolgergruppe wieder auf die Strecke zurück. Jorge Martin konnte daraufhin seinen Vorsprung als Einzelkämpfer auf 5 Sekunden ausbauen. Joan Mir kämpfte sich Position für Position wieder nach vorn, war 5 Runden vor Schluss Zweiter und konnte den 5-Sekunden-Vorsprung von Jorge Martin noch auf 3,76 Sekunden reduzieren.

Schrecksekunde in Runde 6, Fabio di Giannantonio (Del Conca Gresini Moto3) fuhr Marcos Ramirez (Platinum Bay Real Estate) auf der Start-Ziel-Gerade ins Hinterrad und stürzte mitten auf der Strecke. Durch die gute und schnelle Reaktion der nachfolgenden Fahrer kam niemand weiter zu Fall.

Marcos Ramirez kam als Dritter ins Ziel.

Romano Fenati (Marinelli Rivacold Snipers), Enea Bastianini (Estrella Galicia 0,0) und Dennis Foggia (Sky Junior Team VR46 Academy) belegten die Plätze 4, 5 und 6.

Unser deutscher Fahrer Philipp Oettl (Südmetall Schedl GP Racing) ging von Position 18 an den Start und holte mit Platz 15 immerhin einen Punkt.

Text: Sarah Gödeke

Fotos: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren