• RTN
  • Allgemein
  • Update: TT Isle of Man 2014: Karl Harris (34) verunglückt im Superstock-Rennen

Update: TT Isle of Man 2014: Karl Harris (34) verunglückt im Superstock-Rennen

Die Rennwoche bei der TT auf der Isle of Man steht unter keinem guten Stern. Erst gestern starb nach einem Sturz Supersport-Fahrer Bob Price. Heute ging während des Superstock-Laufes Karl Harris zu Boden und erlag schließlich ebenfalls seinen Verletzungen.


Kawasaki-Pilot Karl Harris kam in Runde 2 bei Joey´s, dem Teil der Strecke, der nach TT-Legende Joey Dunlop benannt ist, zu Sturz. Das Ausmaß des Unfalls war bei Ende des Rennens noch nicht abzusehen, doch kurz nach Zieleinlauf wurden alle restlichen Aktivitäten auf der Strecke gestrichen. Harris wurde 34 Jahre alt.

Karl Harris:
Harris fing 1990 als Teenager mit dem Rennsport an, zuerst in der Britischen Superteen Meisterschaft. 1999 gewann er den European Superstock 1000 Cup, bevor er 2000 ein Jahr Supersport-WM fuhr. Seine größten Karriere-Erfolge feierte Karl Harris bei den Britischen Supersports, wo er dreimal Meister wurde. Auch in der BSBK war er erfolgreich, fuhr 12 Podestplätze ein und wurde 2006 Gesamt-Fünfter.
Auf der TT ist der Sheffielder erst seit 2012 unterwegs.

ACU-Sprecher Gary Thompson:
“Karl war ein großartiger Charakter im Fahrerlager. Sein ansteckender Enthusiasmus und Humor haben viele Race Meetings erheitert. Er war ein sehr talentierter Fahrer und wir werden ihn sehr vermissen.”

Das Racetrack-News.de Team spricht Karl Harris´ Familie und Freunden sein tiefstes Beileid aus. Race in Peace, Karl.


Text: Dominik Lack, Isle of Man TT Press Office

Foto: Isle of Man TT Press Office

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren