Unsere Vorsaisonfragen an…Kevin Wahr


 
Die neue Saison rückt immer näher, die Vorfreude steigt. Wir haben die Winterpause genutzt, um mit unzähligen Fahrern über das Abenteuer 2016 zu sprechen. Im Interview heute der aus Nagold stammende Kevin Wahr, der in der Supersport WM an den Start gehen wird.


Wie bereitest Du Dich auf die Saison vor?

Die letzten Jahre habe ich im Winter viel Zeit im Fitnessstudio verbracht. Das habe ich auch diesen Winter getan, allerdings nicht mehr so viel wie bisher. Dafür war ich aber im Winter zwei Mal in Spanien mit meinem privaten Motorrad auf der Rennstrecke und auch schon Ende der letzten Saison bin ich immer mehr Motocross und Supermoto gefahren. Generell versuche ich seit einiger Zeit bei jeder Gelegenheit auf einem Motorrad zu sitzen. Das ist das beste Training und macht deutlich mehr Spaß!

Gibt es Veränderungen für Dich?

Ich habe für diese Saison das Team gewechselt und fahre nun für das italienische GEMAR Ballons-Team Lorini. Auch auf einer Honda wie im vergangenen Jahr. Auf dem Papier sollte ich mit diesem Team bessere Chancen auf regelmäßige Top10-Platzierungen haben. Doch klar, am Ende liegt es an mir und in meiner rechten Hand. Ich habe aber auf jeden Fall ein sehr gutes Gefühl und freue mich sehr auf die anstehenden Rennen.

 
Auf welches Motorsport-Ereignis freust Du Dich dieses Jahr besonders und warum?

Wir haben in diesem Jahr endlich wieder ein Rennen in Deutschland! Das ist natürlich sehr wichtig für meine deutschen Sponsoren und mich. Dorthin werden einige Gäste kommen und ich freue mich auch immer, wenn Freunde und Bekannte an der Rennstrecke sind. Ich bin ungern alleine unterwegs, da sich das aber manchmal bei den Rennen im Ausland nicht vermeiden lässt, wird das Heimrennen sicherlich ein Highlight. Zudem mag ich den Lausitzring sehr, denn dort habe ich in der deutschen Meisterschaft (IDM) zum ersten Mal auf der Pole gestanden und 2013 den Titel geholt.

Wer wird in diesem Jahr dein schwerster Konkurrent sein? 

Das werden einige sein. Ich denke, ich habe mich bisher in der Supersport WM nicht allzu blöd angestellt, aber natürlich auch noch keine Wunder vollbracht!

Was sind deine Ziele diese Saison?

Ich werde in diesem Jahr nur ruhig schlafen können, wenn ich regelmäßig unter den Top 10 bin. Ich denke aber auch, dass Plätze unter den ersten 5 drin sein müssen! Wir werden sehen, was ich schlussendlich auf die Reihe bekomme und hoffe natürlich, dass ich mich etablieren kann.





  Fotos: Dominik Lack
          

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren