Unsere Vorsaison-Fragen an… Andy Peach

 
 
 
Die neue Saison rückt immer näher, die Vorfreude steigt. Wir haben die Winterpause genutzt, um mit unzähligen Fahrern über das Abenteuer 2016 zu sprechen. Heute haben wir Andy Peach aus der Sidecar WM und BSB Meisterschaft interviewt:


 
 

Gibt es für Dich irgendwelche besonderen Veränderungen in diesem Jahr? 
Ja, denn diese Saison wird sehr aufregend für uns werden weil wir ein neues Team, bestehend aus drei Bikes geformt haben welches unter dem Banner von Santander Salt läuft. Das Team wird bestehen aus mir selbst und Charlie Richardson der das Gespann mit der Startnummer #4 fährt, mit Gary Brian und Jamie Winn auf dem #44er Gespann und dem sagenhaften Chris Walker (Ehemaliger BSB Superbike Champion) an der Seite des jungen aber erfahrenen Beifahrers Ged Pilmore Brady. Wir werden immer noch L&W Contractors als Hauptsponsor für unser Bike behalten und die anderen werden auch Hauptsponsoren auf ihrem Gespann haben. Aber die Farben und die Lackierung der drei Bikes werden gleich sein bis auf Kleinigkeiten um sie voneinander auf der Strecke unterscheiden zu können. 


Wie bereitest Du Dich auf die Saison vor?
Die Saisonvorbereitungen waren immens in diesem Jahr wegen der Team-Neugestaltung und dem zusätzlichen Bike. Das heißt auch mehr Unterbringungsplatz und natürlich die üblichen Vorbereitungen an den Sidecars: Alles komplett auseinander und anschließend neu zusammen bauen. Dabei haben wir auch Gewicht gespart wo wir nur konnten und die Motoren wurden gewartet. Wir testen in England Anfang März  wenn es das Wetter erlaubt aber unsere planmäßige Trainingssession wird in der Woche vom 21. März in Frankreich sein, wo wir uns bemühen werden das Tempo der anderen Team-Mitglieder anzupassen. Zusammen mit den Vorbereitungen am Gespann haben wir hart trainiert um in einer guten konditionellen Verfassung für die kommende Saison 2016 zu sein. 

Auf welches Motorsport Ereignis freust Du Dich dieses Jahr besonders? Und warum?
Wir freuen uns immer auf Assen, denn wenn wir etwa im Rahmen der BSB Meisterschaft fahren, findet jedes Jahr das große Pilgern zur „Cathedral of Speed“ statt. Es ist bei weitem eine meiner Lieblingsstrecken im Kalender und die Gastfreundschaft und die Fans sind großartig. 

Wer wird in diesem Jahr Dein schwerster Konkurrent sein? 
Wir werden in Beiden konkurrieren, dem Hyundai British Championship und der Superside Weltmeisterschaft. Daher wird es eine menge Konkurrenz geben, bestehend aus den üblichen Verdächtigen Tim Reeves, Ricky Stevens, Benny Streuer, Sean Hegarty um einige wenige zu nennen. Aber jedes Jahr finden sich neue Protoganisten, daher werden wir abwarten wer sich uns stellt. 

Was sind Deine Ziele für diese Saison? 
Ziele sind wie immer zu gewinnen. Wir haben zweimal als 2. und einmal als 3. in der BSB Meisterschaft abgeschlossen und hoffen, dass wir auf unserer Form aus der letzten Station 2015 in Brands Hatch aufbauen können, wo wir überzeugend gewonnen haben. Wir würden auch gern Weltmeister werden, aber die zwei Serien kollidieren manchmal miteinander und die Sponsorenverpflichtungen sagen, dass wir uns auf die Hyundai BSB Serie konzentrieren müssen.
 
 
 

 

 
Interview: Doreen Müller
 
Fotos: Dominik Lack, JCM Motorsports
Photography,  Andy Peach
 
 
 
 
 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren