Suter-Zweitakter lockt Ian Lougher aus dem Ruhestand!

 
 
Der Schweizer Rennmotorrad- und Chassis-Hersteller Suter Racing hat sein Debüt bei der TT auf der Isle of Man 2016 bestätigt. Mit der Suter MMX 500, einer 580ccm-Zweitakt-Maschine, wird Ian Lougher beim RST Superbike- und PokerStars Senior TT Rennen an den Start gehen.


Das Bike wurde auf der Eicma 2015 in Mailand als „das begehrteste Motorrad“ bezeichnet. Vorgestellt wurde es zuerst im September letzten Jahres im Airforce Center Dübendorf vor 300 geladenen Gästen. Nur 99 Exemplare wurden seit dem gebaut, der Einzelpreis beläuft sich auf 109.000€.

Ian Lougher ist nicht nur einer der erfahrensten TT-Piloten, sondern ist auch den Umgang mit Zweitaktmaschinen gewohnt. So ist er der einzige Fahrer, der fünf Mal hintereinander den NorthWest 200-125ccm-Titel holen konnte. Auch Siege bei der Southern 100 gehen auf das Konto des 53-Jährigen. Eigentlich hatte sich Lougher 2013 nach 30-jähriger TT-Karriere zur Ruhe gesetzt und war nur zur Classic-TT wieder in den Sattel einer Rennmaschine gesprungen. Das engagierte Projekt von Eskil Suter hatte jedoch das Interesse des Iren geweckt.


Ex-GP-Fahrer und CEO Eskil Suter:

„Normalerweise ist das Vorstellen einer stückzahlenmäßig begrenzten limitierten Maschine nichts spektakuläres, aber die Tatsache, dass die Suter einen 580ccm-Zweitaktmotor hat, erweckt beinahe hysterische Emotionen wegen der Assoziation mit den wilden 500er-GP-Zeiten. Damals haben Legenden wie Kenny Roberts, Eddie Lawson und Wayne Gardner – um nur ein Paar zu nennen – regelmäßig um Podestplätze und gegen das Stürzen gekämpft. Die zornige Kraftentfaltung der früheren Zweitaktbikes ist noch in den Erinnerungen der echten Fans und gehört sicherlich zu einem goldenen Zeitalter des Motorradrennsports.

Suter hat diese Ära mit der MMX 500 wieder erweckt und bringt diese GP-Bikes in modernem Kontext zurück. Wir statten die MMX 500-Motoren mit High-End-Komponenten aus, von denen man damals nur hätte träumen können. Dazu gehört zum Beispiel die elektronische Einspritzung oder die gegenläufig rotierenden Kurbelwellen.“

 
 
Text: Dominik Lack
Fotos: IOMTT Press Office

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren