TT Isle of Man: Studenten bauen Norton auf!


Norton wird nicht nur beim Superbike und Senior TT-Rennen der diesjährigen TT auf der Isle of Man mitfahren. Der englische Hersteller wird auch bei den Leichtgewichten in Zusammenarbeit mit der British Motorcycle Academy (BMMA) an den Start gehen. Auf dem Bike wird MCN’s Senior Road Tester und TT-Fahrer Adam ‘Chad’ Child sitzen.

Das Projekt wird geleitet von Studenten Norton Hauptquartier in Donington Park. Die BMMA ist ein EU-gefördertes Programm, dass die Ingenieure von morgen ausbilden soll. Für die Studenten ist dieses Projekt eine einmalige Chance, ein Rennmotorrad vom Zeichenbrett bis zum Renneinsatz zu betreuen. Einige unter ihnen werden selbst zur TT reisen, um an dem Lightweight-Bike vor Ort zu arbeiten.

Zum Einsatz kommt ein Kawasaki ER-6-Motor, der vom Großteil des Feldes eingesetzt wird. Öhlins liefert dazu Extra-Federelemente. Das BMMA-Team rechnet damit, dass das Bike in den nächsten Paar Wochen zu ersten Tests auf die Strecke gehen kann.

Stuart Garner:

“Es ist für die Studenten, die an der Seite der Norton Rennabteilung auf die Insel fahren, eine großartige Gelegenheit. Chad wird für Feedback sorgen, mit dessen Hilfe sich das Bike und das Team entwickeln soll. Er hat einiges an Test-Erfahrung und kennt die Lightweight-Klasse.”

“Chad” Child, der zum vierten Mal die TT fährt und bisher in jedem Rennen der Lightweight-TT seit deren Beginn 2012 dabei war, freut sich schon auf die neue Aufgabe:

“Es wird sehr interessant sein, mit den Studenten zu arbeiten. Wir haben zusammen eine steile Lernkurve und die TT ist der ultimative Test. Sie haben viel Enthusiasmus und es werden aufregende Wochen. Junge Gesichter im Paddock zu sehen, die an den Bikes arbeiten, ist toll!”

Text: Isle of Man, Dominik Lack

Fotos: TT Isle of Man

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren