TT Isle of Man: Sidecar-Top 3 innerhalb von 4,5 Sekunden!

DE0D929C202047C4B6FD4F6B973FBF66

In der dritten Sidecar-Trainingssession der TT 2016 war die Paarung Holden/Winkle erneut nicht zu schlagen. Sie legten eine 113,955mph-Runde hin und schoben sich damit an die Spitze des Feldes. Doch die Konkurrenz lauerte dicht dahinter.

Die Trainingssitzung am Donnerstag wurde mit einer kleinen Verspätung um 19:57 Ortszeit gestartet. Die ersten auf der Strecke waren Dave Molyneux und Daniel Sayle, die darauf hofften, endlich eine gute fliegende Runde drehen zu können. Die Hoffnungen der beiden wurden jedoch schnell zunicht gemacht, als sie mit einem technischen Problem bei Sulby Bridge stehen blieben und ein Paar Justierungen vornehmen mussten.

Ben und Tom Birchall, John Holden/Andy Winkle und Ian Bell/Carl Bell waren die nächsten, die das Training in Angriff nahmen. Holden und Winkle kamen mit 113,191mph als erstes wieder bei Start-Ziel an und waren damit schon knapp schneller als ihre Runde am Dienstagabend. Die Bells platzierten sich zunächst mit 112,113 dahinter. Alan Founds und Aki Aalto waren vorerst die einzigen beiden Fahrer, die außerdem in den 110mph-Bereich vordringen konnten. Conrad Harrison und Jason Crowe waren mit 109,002 jedoch recht dicht dran.

Reeves/ Farrance legten eine Eröffnungsrunde von 102,719mph hin, konnten sich aber am Ende mit 113,735mph auf Platz zwei schieben. An Holden und Winkle kam einmal mehr niemand vorbei, nachdem die beiden ihre schnellste Zeit gefahren waren. Die Birchall-Brüder konnten nach einer verhaltenen ersten Runde zulegen und landeten mit 113,514mph auf der dritten Position. Damit wurden die ersten drei durch nur viereinhalb Sekunden abgedeckt. 

Die Bells waren mit 112,240mph ebenfalls nicht weit dahinter während Founds/Walmsley ihre erste Runde über 110mph fuhren. Die Newcomer Lewis Blackstock und Patrick Rosney zeigten eine beeindruckende Performance und konnten 104,014mph Durchschnittsgeschwindigkeit auf den Asphalt bringen. 

 

Text: Dominik Lack

Foto: iomtt.com

Trackback von deiner Website.

Kommentieren