• RTN
  • Allgemein
  • TT Isle of Man: Rutter, Lougher, Paton – Eine Erfolgsverbindung?

TT Isle of Man: Rutter, Lougher, Paton – Eine Erfolgsverbindung?

Das Team ILR gab heute bekannt, das Paton Motorcycles mit Teammanager Ian Lougher einen Deal für das diesjährige Lightweight Supertwen Rennen bei der Isle of Man TT abgeschlossen hat. 

Die Maschine, die zum Einsatz kommen wird, ist die Paton S1, die letztes Jahr Olie Linsdell zu einem formidablen sechsten Platz geführt hat. Linsdell, der 2015 nicht bei der TT antreten wird, wird ersetzt durch Michael Rutter.

Rutter, der 1994 debütierte, hat vier TT-Siege auf dem Konto. Zwei davon beim SES TT Zero Rennen. 2013 holte er sich Platz drei in der Lightweight Klasse. In der Liste der schnellsten Isle of Man-Piloten liegt er mit 130.637mph auf Platz 10.

Paton hat mit Lougher bereits zusammengearbeitet. Letztes Jahr holte er bei der 500ccm Classic TT auf einer 1968 CMM Paton BIC 500 im Team von Steve Linsdell den Sieg in einem dramatischen Rennen. Damals konnte er trotz einer 30 Sekunden-Strafe gewinnen. 

Ian Lougher (Team ILR Manager): 

“Für mich als Teambesitzer ist es eine große Ehre, von so einer angesehen Firma wie Paton gefragt zu werden, ob wir die S1 650cc Twin einsetzen wollen. Ich bin seit langer Zeit ein Fan des italienischen Herstellers und habe die Rennen über viele Jahre verfolgt, von der Zeit beim 500ccm GP bis zu Olies fantastischem sechsten Platz. Jetzt mit der weiteren Entwicklungszeit und mit Michael im Sattel können wir die Paton sicherlich wieder auf´s Podest bringen. Da gehört sie nämlich hin.”

Roberto Pattoni (Paton Gründer):

“Wir haben seit unserer Gründung 1958 eine enge Beziehung zur Isle of Man. Letztes Jahr haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um mit unserer neuen Straßenmaschine, der Paton S1 bei den Lightweights mitzufahren (vielen Dank an Steve und Olie Linsdell). Sie haben einen guten Job gemacht und uns die Chance erst ermöglicht, dieses Jahr mit Ians Team und Michael Rutter unser Bike zu präsentieren.

Michael Rutter:

“Ich finde es toll, dass man mich gefragt hat, die Paton zu fahren. Paton ist ein kleines, leidenschaftliches Unternehmen, das ein fester Teil Renngeschichte ist und bekannt dafür ist, großartige Motorräder zu bauen. Das Bike sieht fantastisch aus und wenn man bedenkt, wie wenig Testzeit Olie damit letztes Jahr hatte (Grund dafür war der späte Homologation-Check) und wie er trotzdem Drittschnellster im Training war und im Rennen Sechster wurde…ich kann es kaum erwarten.”


Text: Dominik Lack, Isle of Man TT Press Office

Fotos: Isle of Man TT Press Office

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren